Namhafte Konkurrenz

Transferendspurt: BVB im Rennen um Barca-Talent Ansu Fati?

Fati ist offenbar doch zum Abschied aus Barcelona bereit. Foto: Getty Images
Fati ist offenbar doch zum Abschied aus Barcelona bereit. Foto: Getty Images

Der FC Barcelona will sich auf den letzten Metern des Transferfensters mit Joao Felix verstärken. Der Portugiese ist bei Atletico Madrid nicht mehr wohlgelitten, war einst aber über 120 Millionen Euro Ablöse wert. Um den Angreifer an Land ziehen zu können, müssen die Katalanen einen Spieler abgeben. In den Fokus rückt in diesen Tagen immer stärker Ansu Fati. Beim spanischen Nationalspieler soll auch Borussia Dortmund eine Option darstellen.

Abgang möglich

Dies berichtet die in Barcelona erscheinende Sportzeitung Mundo Deportivo. Demnach hat Barca-Coach Xavi Hernandez dem Außenstürmer zwei Tage frei gegeben, um sich Gedanken über seine Zukunft zu machen. Fati hatte ursprünglich einen Abschied von den Katalanen abgelehnt, soll nun aber doch bereit sein, sich Offerten anzuhören. Hauptgrund dafür seien die geringen Spielanteile, die der 20-Jährige in der noch jungen Saison gesammelt hat. In allen drei LaLiga-Partien des amtierenden Meisters wurde er lediglich eingewechselt.

Konkurrenten Chelsea und Tottenham?

In der internen Rangordnung bei Barca scheint Fati unter anderem vom 16-jährigen Wunderkind Lamine Yamal überholt worden zu sein. Noch sei keine 100-prozentige Entscheidung für einen Wechsel gefallen, jedoch reife mehr und mehr die Überzeugung, dass ein Tapetenwechsel dem einstigen Senkrechtstarter guttun würde. Als Optionen nennt der Bericht dabei den FC Chelsea, die Tottenham Hotspur und eben Borussia Dortmund. 

Verletzungen blockierten die Entwicklung

Die Schwarzgelben könnten mit den englischen Klubs finanziell nicht mithalten und haben eigentlich andere Positionen im Visier, wenn es um den Transferendspurt geht. Die Chance auf ein Ausnahmetalent wie Fati könnte freilich für ein Umdenken sorgen. Dem neunfachen Nationalspieler war 2019/20 der Durchbruch gelungen, seinerzeit schien der Weg zum Superstar vorprogrammiert. In erster Linie waren es seither Verletzungen, die die Entwicklung blockiert haben. Ein Szenerie-Wechsel soll Fati zurück zu alter Stärke führen. Für den Wechsel zum BVB bräuchte es aber sicherlich günstige Konditionen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
30.08.2023