Vor dem Saisonstart

Transfer-Offensiven: Gündogan lobt Bayern und Dortmund

Gündogan hofft auf mehr Spannung in der Bundesliga. Foto: Getty Images
Gündogan hofft auf mehr Spannung in der Bundesliga. Foto: Getty Images

Am Freitagabend beginnt die Pflichtspielsaison mit Beteiligung der Bundesliga-Klubs. Eine Woche vor dem Auftakt im Liga-Alltag steht unter anderem für Borussia Dortmund der DFB-Pokal an. Der FC Bayern beginnt hingegen im DFL-Supercup bei RB Leipzig am Samstag. Beiden Klubs attestiert Ilkay Gündogan mit Blick auf den Transfermarkt einen produktiven Sommer.

Dabei zeigt sich der Nationalspieler in Diensten von Manchester City von der Größe des Umbruchs beim Rekordmeister durchaus überrascht. "Die Aktivität, die der FC Bayern auf dem Transfermarkt gezeigt hat, mit mehreren Spielern, die sie verpflichtet und auch abgegeben haben, hätte ich so nicht erwartet", erklärt er gegenüber Sky. "Wahrscheinlich hat man es in München als notwendig angesehen, dass man den Kader ein bisschen verändern will und vielleicht auch muss", mutmaßt Gündogan.

"Unglaublich viele Qualitäten mit Mane und de Ligt"

Unter anderem haben die Münchner bekanntlich Robert Lewandowski an den FC Barcelona verkauft, gekommen sind bisher fünf Neuzugänge für annähernd 140 Millionen Euro an Ablösen. "Ich bin mir sicher, dass die Bayern so wie jedes Jahr eine sehr, sehr schlagkräftige Truppe haben werden und auch unglaublich viele Qualitäten mit Mane und de Ligt dazu bekommen haben." Gerade Sadio Mane kann Gündogan durch seine vielen Duelle mit dem FC Liverpool gut einschätzen, der Mittelfeldmann von ManCity ist sicher, dass der Senegalese keine lange Anlaufzeit in der Bundesliga brauchen wird.

BVB hat "in der Breite an Qualität gewonnen"

Als ehemaliger Dortmunder drückt Gündogan derweil natürlich die Daumen, dass der BVB dem FC Bayern in der neuen Saison vielleicht mal wieder über 34 Spieltage Paroli bieten kann. "Sie haben eine schlagkräftige Truppe und in der Breite auch an Qualität gewonnen, gerade in der Innenverteidigung auch richtig gute Transfers gemacht, vorne richtig gute Transfers gemacht", lobt Gündogan seinen Ex-Klub. "Ich hoffe, dass der Konkurrenzkampf in der Bundesliga dieses Jahr ein bisschen größer ist als in den letzten Jahren." Das Potenzial sei beim BVB vorhanden, unter anderem auch, weil Neu-Trainer Edin Terzic die Mannschaft bereits gut kenne "und der auch schon Erfolge mit dieser Mannschaft hatte". 2021 gewann er als Interimscoach den DFB-Pokal, in dem Schwarzgelb am Abend beim TSV 1860 gefordert ist.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
29.07.2022