Wo geht's hin?

Training im Milan-Trikot: Pavard heizt Gerüchte an

Pavard besitzt beim FC Bayern noch einen Vertrag bis 2024. Foto: Adam Pretty/Getty Images
Pavard besitzt beim FC Bayern noch einen Vertrag bis 2024. Foto: Adam Pretty/Getty Images

Benjamin Pavard will seinen 2024 auslaufenden Vertrag beim FC Bayern allem Anschein nach nicht verlängern. Inmitten der Gerüchte um seine Zukunft lässt sich der Franzose im Urlaub im Trikot der AC Mailand ablichten. Ist dies etwa ein Indiz für einen bevorstehenden Wechsel?

Weil Benjamin Pavard zuletzt noch mit der französischen Nationalmannschaft im Einsatz war, zählt er zu jenen Profis des FC Bayern, die noch Urlaub genießen dürfen. Der Verteidiger nutzt diesen nichtsdestotrotz, um sich fit zu halten. Im Internet kursiert nun ein Video, das den Weltmeister von 2018 im Trikot der AC Mailand bei Laufübungen mit einem Gummiband auf einem Hang zeigt. Die Milan-Fans klingen mit ihren Kommentaren recht eindeutig: "Bringt ihn nach Milanello", lautet es überwiegend. Milanello ist die Trainingsanlage der AC Mailand - und möglicherweise bald Trainingsort von Pavard?

Pavard trägt Trikot von Theo Hernandez

Mit dem Video aus dem Urlaub hat Pavard wohl eher ungewollt die Spekulationen um einen Wechsel zu Milan angeheizt. Vielmehr dürfte hinter dem Clip eine ganz andere Geschichte stecken: Pavard ist eng mit Theo Hernandez befreundet. Beide spielen in der französischen Nationalmannschaft, Pavard besuchte im April mit Theos Bruder und Ex-Bayern-Star Lucas ein Milan-Spiel (fussball.news berichtete). Im Urlaub trug Pavard nun das Dress mit Theos Namen und Nummer 19 auf dem Rücken.

Zwei Vereine sollen konkret an Pavard dran sein

Brisant ist das Video jedoch aus Sicht der Fans von Inter Mailand. Pavard habe "die Inter-Fans verärgert", schreibt eine Userin. Denn um Pavard und die Nerazzurri gibt es schon seit geraumer Zeit Spekulationen. Inter wollte den 27-Jährigen offenbar im vergangenen Januar vom FC Bayern loseisen. Die Münchner sollen im Winter einem Abgang aber einen Riegel vorgeschoben haben. Aktuell sieht es anders aus: Der Rekordmeister soll laut der TZ bereit sein, Pavard für eine Ablöse zwischen 30 und 35 Millionen Euro ziehen zu lassen. Gleich zwei Vereine sollen sich sehr konkret mit einem Transfer befassen. Um welche Vereine es sich genau handelt, ist nicht überliefert. In den letzten Monaten haben sich laut dem kicker Real Madrid, Manchester United und der FC Liverpool nach dem Defensivspieler erkundigt, zuvor war bereits dem FC Barcelona Interesse nachgesagt worden.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
11.07.2023