Liverpool-Coach vor Real-Duell

Trainer in Spanien? Klopp: "Das einzige Problem, das ich habe, ist..."

Klopp ist seit 2015 Trainer des FC Liverpool.
Klopp ist seit 2015 Trainer des FC Liverpool. Foto: Imago

Jürgen Klopp ist vertraglich noch bis 2024 an den FC Liverpool gebunden. Vor dem anstehenden Champions-League-Viertelfinale gegen Real Madrid äußert sich der 53-Jährige über die Chance, eines Tages in Spanien zu coachen.

Als Bundestrainer hat Jürgen Klopp abgesagt, er verwies auf seinen bis 2024 gültigen Vertrag beim FC Liverpool. Was im Anschluss geschieht, ist allerdings offen. Möglich wäre vieles - auch ein Engagement bei beispielsweise Real Madrid? Auf diese Frage bezogen sagte der Teammanager der Reds am Montag auf der Pressekonferenz (Zitate via Real Total): "Wenn ich am Ende meiner Karriere nur drei Klubs (1. FSV Mainz 05, Borussia Dortmund und FC Liverpool; d. Red.) gehabt hätte, dann wäre das doch nicht so schlimm, oder? Ich würde es nicht bereuen."

Klopp von Wetter in Spanien begeistert

Allerdings meinte er: "Das Wetter ist hier so viel besser". Eigenen Aussagen nach würde er sowohl zu Atletico, dem FC Barcelona als auch zu Real Madrid passen. "Das einzige Problem, das ich habe, ist, dass mein Spanisch wirklich schlecht ist", gestand Klopp und erklärte: "Mit meinem gebrochenen Spanisch würden sie mich in Spanien nicht gerne haben." Als mögliches Wunschziel nannte der gebürtige Stuttgarter nicht ganz ernst gemeint: "Real Mallorca wäre schön!"

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
05.04.2021

Feed