Überraschendes Ergebnis

Trainer-Hammer! BVB trennt sich von Marco Rose

Rose ist nicht mehr Coach bei Borussia Dortmund. Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images
Rose ist nicht mehr Coach bei Borussia Dortmund. Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Marco Rose nimmt nach nur einer Saison bei Borussia Dortmund seinen Hut. Dies ist ein Ergebnis der Analyse, die der BVB zum Saisonende durchgeführt hat.

Borussia Dortmund hat am Freitagmittag überraschend die Trennung von Marco Rose bekanntgegeben. Zuletzt berichtete die Bild-Zeitung noch, dass der gebürtige Leipziger bei den Westfalen bleiben werde. Doch der BVB hat nun vermeintlich überraschend Gegenteiliges verkündet. Die Beendigung der Zusammenarbeit sei "das Ergebnis einer intensiven Saisonanalyse am Donnerstag, an der neben Rose auch Hans-Joachim Watzke, Michael Zorc, Sebastian Kehl und Matthias Sammer teilgenommen haben", teilten die Dortmunder mit.

"Haben uns gemeinsam entschieden, die Zusammenarbeit zu beenden"

"Dieser Tag ist kein einfacher für uns alle, denn die gegenseitige Wertschätzung untereinander war, ist und bleibt groß. Nach einer Saison, die aus unterschiedlichen Gründen unbefriedigend war, mussten wir feststellen, dass wir in vielen Teilbereichen nicht das Maximum aus unseren Möglichkeiten herausgeholt haben", hält Watzke fest. "Trotz einer schwierigen Saison mit vielen Unwägbarkeiten war ich von unserem Weg überzeugt. Während unseres Gespräches ist in mir der Eindruck gereift, dass die hundertprozentige Überzeugung aller Verantwortlichen nicht mehr vorhanden ist. Letztlich haben wir uns deshalb gemeinsam entschieden, die Zusammenarbeit zu beenden", sagte Rose.

Roses Co-Trainer Alexander Zickler sowie Rene Maric und Athletiktrainer Patrick Eibenberger werden künftig ebenfalls nicht mehr für den BVB tätig sein, bestätigte der Vizemeister. Roses Vertrag in Dortmund wäre ursprünglich noch bis 2024 gültig gewesen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
20.05.2022