Ältester Torschütze

Tor gegen Kiew: Pique stellt Barca-Rekord auf

Pique (li.) erzielte Barcas Führungstreffer gegen Dynamo Kiew.
Pique (li.) erzielte Barcas Führungstreffer gegen Dynamo Kiew. Foto: Alex Caparros/Getty Images

Der FC Barcelona ist mit zwei Niederlagen in die Champions League gestartet und daher gegen Dynamo Kiew um Wiedergutmachung bemüht. Zur Halbzeit sind die Katalanen auf einem guten Weg, schoss Innenverteidiger Gerard Pique in der 36. Spielminute den Führungstreffer und schnappte sich nebenbei auch einen Rekord.

In der Champions-League-Saison 2021/22 hat es beim FC Barcelona bis zum 3. Gruppenspieltag gedauert, ehe die Truppe von Cheftrainer Ronald Koeman seinen ersten Treffer erzielen konnte. Und nicht etwa war es ein Offensivstar, sondern Defensivspieler Gerard Pique. Mit einem Alter von 34 Jahren und 260 Tagen ist der Routinier in der Champions League nun der älteste Torschütze in Barcas Historie und übertrifft damit Sylvinho, der im Alter von 34 Jahren und 241 Tagen im Dezember 2008 gegen Shakhtar Donetsk traf.

Pique noch bis 2024 an Barca gebunden

Für Pique war der Treffer gegen Kiew sein bislang 52. im 576. Pflichtspieleinsatz für den FC Barcelona. Der spanische Welt- und Europameister markierte zugleich seinen bis dato 16. Treffer in der Königsklasse im 122 Wettbewerbseinsatz. Vertraglich ist der vierfache Champions-League-Sieger indes noch bis zum 30. Juni 2024 an die Katalanen gebunden, ist er in der Innenverteidigung des Klubs nach wie vor eine Institution.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
20.10.2021