Gladbach der richtige Schritt

Thuram schon gewachsen für Inter? Eberl: "Er kann noch mehr!"

Beim Bundesligaauftakt: Gladbachs Marcus Thuram (r.) entwischte seinem Gegenspieler Dayot Upamecano vom FC Bayern so einige Male.
Beim Bundesligaauftakt: Gladbachs Marcus Thuram (r.) entwischte seinem Gegenspieler Dayot Upamecano vom FC Bayern so einige Male. (Foto: imago)

Am Mittwoch blitzten vielerlei Meldungen auf, dass Spielerberater Mino Raiola seinen Klienten Marcus Thuram bei Inter Mailand angeboten haben soll. Aktuell steht der Angreifer noch bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag, wo er auch bleiben soll.

Aus dem Borussia Park berichtet fussball.news-Reporter Tom Jacob

"Was bis Ende der Transferperiode passiert, da kann ich nichts ausschließen", sagte Sportdirektor Max Eberl am Donnerstag auf einer Pressekonferenz. Auf Nachfrage von fussball.news ergänzte er im Fall von Thuram: "Fakt ist, dass wir Marcus nur äußerst ungern abgeben würden und dann auch nur sehr zähneknirschend." Aktuell spiele dieser Gedanke aber keine übergeordnete Rolle, weil es bisher weder von Seiten des italienischen Meisters noch vom Spielerberater eine offizielle Anfrage gibt.

Eberl: "Gladbach ist definitiv ein guter Schritt"

Schon vor gut einem Jahr erklärte Eberl, wie "angenehm und professionell" die Gespräche mit Raiola geführt werden und wie froh er sei, dass Thuram sich für Borussia Mönchengladbach als "nächsten Schritt" entschieden habe (fussball.news berichtete). Dies habe sich bis heute nicht verändert. Eberl erklärte: "Marcus kann noch mehr Tore schießen, als er in der vergangenen Saison geschossen hat. Er hat unglaublich viel Potenzial, Power und Dynamik. Am langen Ende ist nur zu wenig Zählbares herausgekommen." Der 47-jährige ist sich sicher: "Thuram kann noch mehr. Und dafür ist Gladbach definitiv ein guter Schritt für ihn." 

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
19.08.2021