Ziel Wiederaufstieg

Thon warnt vor der Qualität der 2. Bundesliga: "Für mich das größte Ammenmärchen"

Olaf Thon spricht über die Aufstiegschancen des FC Schalke. Foto: Imago.
Olaf Thon spricht über die Aufstiegschancen des FC Schalke. Foto: Imago.

Olaf Thon hofft auf einen erfolgreichen Start des FC Schalke 04 in der 2. Bundesliga. Der Ex-Profi warnt zugleich vor der Qualität der Zweitligisten und erkennt keinen allzu großen Unterschied zur Bundesliga.

In der kommenden Zweitligasaison werden zahlreiche Traditionsvereine aufeinandertreffen, die sich früher in der Bundesliga gemessen haben. Neben dem FC Schalke 04 befinden sich auch der Hamburger SV, Werder Bremen, Hansa Rostock, Fortuna Düsseldorf, Dynamo Dresden, der 1. FC Nürnberg und der FC St. Pauli im Unterhaus. Alleine Werder und der HSV gewannen nach der Gründung der Bundesliga insgesamt sieben Meisterschaften und waren noch vor einigen Jahren in der Champions League dabei - genau wie Schalke. 

Thon: "In der Zweiten Liga landen die Mannschaften vorne, die den besten Fußball spielen"

Die Konkurrenz im Aufstiegsrennen ist groß. Nach dem 34. Spieltag werden jedoch nur zwei Vereine direkt aufsteigen, der Drittplatzierte muss sich in der Relegation gegen den Tabellen-16. der Bundesliga behaupten. Worauf es für Schalke ankommt, um wieder in die Bundesliga zurückzukehren? "Die Kunst in der Zweiten Liga ist es, einerseits mit der dort herrschenden rustikalen Gangart klarzukommen. Andererseits darfst du natürlich nicht vergessen, dass du selbst gut Fußball spielen musst", sagt Olaf Thon laut der WAZ. Wichtig sei daher neben drei Punkten auch ein dominanter Auftritt im Eröffnungsspiel gegen den Hamburger SV am kommenden Freitag: "Das wäre der Bringer und zugleich eine Ansage an die Konkurrenz. Denn auch in der Zweiten Liga landen die Mannschaften vorne, die den besten Fußball spielen", sagt Thon.

"Manchmal brauchst du eben Geduld"

"Das Ziel muss sein, defensiv wenig zuzulassen und vorne den Ball möglichst oft zu Simon Terodde zu bekommen. Wenn das klappt, besteht eine mehr als realistische Chance, dass Schalke schon in dieser Saison den Wiederaufstieg packt", so der Ex-Profi weiter. Sollte Schalke außerhalb der Top-Drei landen, "dann musst du es eben in der folgenden Saison wieder versuchen, mit den entsprechenden Feinjustierungen im Kader. Manchmal brauchst du eben Geduld", erläutert der 58-Jährige.

"Man muss nur die vielen großen Vereinsnamen sehen"

Unabhängig von der Frage, ob Schalke in dieser Saison oder erst in einigen Jahren die Rückkehr in die Bundesliga feiern könnte, stehe der Klub vor einer schweren Aufgabe. "Dass hier ein ganz anderer, viel primitiverer Fußball gespielt wird als in der Bundesliga, ist für mich das größte Ammenmärchen", sagt Thon über die Qualität der 2. Bundesliga und ergänzt: "Technisch ist die Zweite Liga vielleicht eine Spur schwächer als die Bundesliga. Aber man muss nur die vielen großen Vereinsnamen sehen, um zu wissen, wie hoch das Niveau sein wird." 

Florian Bajus  
21.07.2021