Stürmer soll ablösefrei kommen

Thon über Ibisevic: "Vielleicht brauchen wir so einen Charakterspieler"

Ibisevic soll sich demnächst für Schalke reinhauen. Foto: Dean Mouhtaropoulos/Bongarts/Getty Images
Ibisevic soll sich demnächst für Schalke reinhauen. Foto: Dean Mouhtaropoulos/Bongarts/Getty Images

Die überraschende Nachricht des bevorstehenden Transfers von Vedad Ibisevic zum FC Schalke 04 haben am Mittwoch die meisten Bundesliga-Fans mit gehöriger Skepsis aufgenommen. Der 36-Jährige stellt mit Sicherheit keine sonderlich langfristige Lösung dar. Olaf Thon aber sieht vor allem positive Argumente.

"Das ist ein Knipser. Da hast du vorne einen drin, der garantiert dir schon mal ein paar Tore", zitiert die WAZ die S04-Ikone. In der vergangenen Saison war die mangelnde Torgefahr der Stürmer ein großes Problem der Königsblauen. Vier Treffer von Benito Raman waren schon das höchste der Gefühle, die interne Rangliste führten die Mittelfeldspieler Suat Serdar (sieben) und Amine Harit (sechs) an. Ibisevic gelangen für Hertha BSC sieben Tore und drei Vorlagen, gemeinsam mit Harit hätte er die Scorer-Wertung auf Schalke damit angeführt.

"Einer, der richtig Gas gibt"

Auch Thon sah in der Vorsaison einen immer noch gut aufgelegten ehemaligen bosnischen Nationalspieler. Das für einen Profifußballer geradezu biblische Alter macht aus seiner Sicht der Faktor Erfahrung wett. "Es ist auffällig, dass er mit großem Einsatz spielt. Vielleicht brauchen wir einfach so einen Charakterspieler. Einen, der richtig Gas gibt." An der Motivation hat es Ibisevic noch nie gemangelt, eher müssen Trainer ihren Stürmer bisweilen zügeln. Neben 127 Toren hat der wohl künftige Schalke-Profi nämlich in 340 Bundesligaspielen auch schon sechs Platzverweise gesammelt. 

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
27.08.2020