1.FC Köln

Thielmann: "Bin wie die Mannschaft gerade in einem Flow"

Thielmann steht inzwischen bei drei Saisontoren. Foto: Getty Images
Thielmann steht inzwischen bei drei Saisontoren. Foto: Getty Images

Der 1.FC Köln steht dicht vor dem durchaus sensationellen Einzug in den Europapokal. Zwei Spieltage vor Saisonende haben die Geißböcke sogar noch Chancen auf die Champions League. Zurzeit gelingt dem Team von Steffen Baumgart beinahe alles. Auch Jan Thielmann lässt sich davon anstecken.

Der 19-Jährige hatte zuletzt gegen Arminia Bielefeld als Einwechselspieler getroffen und daraufhin eine Chance in der Startelf beim FC Augsburg erhalten. Er nutzte sie eindrucksvoll, erzielte das 1:0 selbst und bereitete das vorentscheidende zweite Tor von Mark Uth vor. "Ich bin wie die Mannschaft gerade in einem Flow und es freut mich natürlich, dass ich wieder ein Tor habe schießen können. Meine zwei Ballkontakte, die ich gebraucht habe, waren ganz gut", bleibt Thielmann gegenüber dem Express bescheiden.

"Dann gehen wir aufs Zweite, Dritte und Vierte"

Für den bereits vierten Sieg am Stück macht das FC-Talent vor allem Baumgart verantwortlich, weil er der Mannschaft die richtige Haltung vermittelt habe. "Wir spielen einen offensiven Fußball. Unser Trainer hat schon immer gesagt, wenn wir eins gemacht haben, gehen wir aufs Zweite, aufs Dritte und womöglich auch aufs Vierte. Das hat sich ausgezahlt", so Thielmann. So sind beim Tabellensechsten alle Träume erlaubt.

"Wir wollen jede Woche drei Punkte"

"Die Euphorie ist ganz groß in Köln. Wir wollen jede Woche drei Punkte. Das gelingt uns momentan ganz gut, deswegen sage ich: Wieso sollten wir nächste Woche nicht auch drei Punkte holen?", fragt Thielmann rhetorisch. In dem Fall wäre dem 1.FC Köln mindestens Rang sieben und damit die Teilnahme an den Playoffs zur Europa Conference League sicher. Je nach den Ergebnissen der Konkurrenz könnte aber auch Platz sechs und so die Europa League feststehen, oder ginge es zum Saisonfinale sogar tatsächlich um einen Champions-League-Platz im Fernduell mit dem SC Freiburg, RB Leipzig und womöglich auch Union Berlin.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
03.05.2022