Milan-Verteidiger

Thiaw leidet mit S04: "Es ist ein mieses Gefühl"

Thiaw ist Teil der deutschen Nationalelf. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images
Thiaw ist Teil der deutschen Nationalelf. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Malick Thiaw hat es über die AC Mailand zur deutschen Nationalmannschaft geschafft. Während der Verteidiger aktuell mit dem DFB-Team in den USA weilt, gilt einer seiner Blicke aber immer noch seinem Ex-Klub FC Schalke 04.

Borussia Dortmunds Abwehrboss Mats Hummels ist zurück in der deutschen Nationalmannschaft. Nichtsdestotrotz bleibt Malick Thiaw kämpferisch und gibt einen Kaderplatz bei der anstehenden Europameisterschaft im eigenen Land als Ziel aus. "Dabei bleibe ich auf jeden Fall", sagt der Innenverteidiger der AC Mailand im Interview mit der Funke Mediengruppe. "Ich versuche, mich bei meinem Verein AC Mailand zu beweisen, und auch bei der Nationalelf meine beste Leistung zu zeigen", so der 22-Jährige.

"Ich bin immer noch Fan"

Thiaw blickt auf einen steilen Aufstieg zurück: Im Sommer 2022 wechselte er vom FC Schalke 04 zur AC Mailand, mit der er in der Vorsaison sogar im Halbfinale der Champions League stand. Im Juni in Polen (0:1) und gegen Kolumbien (0:2) feierte das Abwehrtalent sein Debüt im DFB-Team. "Es war unglaublich, wie schnell alles gegangen ist", so Thiaw, der nie vergisst, woher er kommt und wer ihn ausgebildet hat: Schalke 04. "Ich bin immer noch Fan und schaue mir gelegentlich die Spiele an", sagt er.

Thiaw ging aus Abstieg gestärkt hervor

Sportlich begeistern können die Knappen gegenwärtig jedoch nicht. "Ich bin manchmal schon traurig. Es ist ein mieses Gefühl, den Verein dort zu sehen, wo er gerade ist, wenn man weiß, was er für eine Strahlkraft hat", meint Thiaw. Die Abstiegssaison mit Schalke vor zwei Jahren sei die prägendste Erfahrung seiner noch jungen Karriere gewesen. "Wir haben so viel Schlechtes erlebt. Das kann einen Spieler zerstören oder seinen Charakter stärken. Bei mir war letzteres der Fall", erklärt der jetzige Milan-Profi.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
13.10.2023