1 100 Zuschauer sehen VfL-Sieg

Test in Magdeburg - Mehmedi: "Schön, die Fans mal wieder zu hören"

Mehmedi traf unter anderem vom Punkt. Foto: Imago
Mehmedi traf unter anderem vom Punkt. Foto: Imago

Der VfL Wolfsburg hat am Samstag einen 4:1-Sieg im Testspiel in Magdeburg errungen. Admir Mehmedi gelang dabei ein Doppelpack. Erfreut war der Angreifer im Anschluss aber vor allem über die Kulisse. Immerhin 1 100 Fans des Drittligisten waren vor Ort.

"Im Vergleich zur Bundesliga waren es zwar etwas weniger Zuschauer, aber es war schön, die Fans mal wieder zu hören", zitiert das Portal Sportbuzzer den Schweizer. Er erwarte schon mit Vorfreude den Tag, dass auch bei Heimspielen der Wölfe wieder Fans zugelassen sind. Die Niedersachsen bestreiten am Wochenende das Spiel im DFB-Pokal gegen Union Fürstenwalde daheim, weil der Regionalligist auf das Heimrecht verzichtet. Dabei sind allerdings keine Zuschauer vor Ort. Zum Bundesliga-Auftakt gegen Bayer Leverkusen sollen es 500 Fans sein.

"Wir vertrauen den Zuständigen"

Das wären knapp 8 000 weniger als bei RB Leipzig, auch Hertha BSC darf vor deutlich mehr Zuschauern spielen. Ob dieser Unterschiede wittern einige Beobachter Wettbewerbsverzerrung. Mehmedi aber sieht das Thema recht gelassen. "Wenn es diese Unterschiede gibt, kann das niemand ändern. Die Leute, die dafür zuständig sind, können das am besten einschätzen und denen vertrauen wir", so der 29-Jährige. Für ihn dürfte aktuell deutlich wichtiger sein, dass er sich womöglich für einen Stammplatz zum Saisonauftakt empfiehlt.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
06.09.2020