BVB gegen Union

Terzic: "Wir sind bereit, die Herausforderung anzunehmen"

Edin Terzic sieht seine Spieler für das Auswärtsspiel gegen Union gerüstet. Foto: Getty Images.
Edin Terzic sieht seine Spieler für das Auswärtsspiel gegen Union gerüstet. Foto: Getty Images.

Union Berlin und die Alte Försterei waren für Borussia Dortmund bisher kein einfaches Pflaster. Edin Terzic spricht deshalb von einer Herausforderung für seine Mannschaft, die insbesondere in puncto Körperlichkeit gefordert sei.

Beim Bundesligaspiel zwischen Union Berlin und Borussia Dortmund trifft der Tabellenführer auf den Siebtplatzierten, doch anders als instinktiv zu vermuten wäre, belegen die Köpenicker den Spitzenplatz und könnten diesen mit einem Erfolg behaupten. Allzu schlecht stehen die Chancen auf dem Papier nicht: Union gewann zwei von drei Bundesliga-Heimspielen gegen Dortmund und verlor in dieser Saison lediglich bei Eintracht Frankfurt. 

Terzic: "Wir brauchen eine richtig gute Leistung"

Im direkten Kadervergleich hat der BVB die Nase vorn, von einem Spaziergang spricht Edin Terzic aufgrund des erfolgreichen Berliner Kollektivs aber keineswegs: "Wir brauchen eine richtig gute Leistung. Wir müssen bereit sein, zu verhindern, was sie gerne machen", sagte der Dortmunder Übungsleiter bei DAZN und erklärte: "Sie haben mehrere Dosenöffner. Besonders nach dem Anstoß geht es darum, viele Zweikämpfe zu führen, in den letzten Jahren haben sie nach einer Standardsituation häufig eine Führung erzielt — das werden wir verhindern müssen."

Terzic warnt vor Unioner Standards

Hellwach sein und Zweikämpfe annehmen, das gilt für alle Facetten des Spiels und besonders für Standards: "Sie haben die gleiche Anzahl der Spieler auf dem Feld, aber die Qualität der Hereingaben und wie sie sich in die Bälle hauen, ist unglaublich. Bei dieser Stärke und Dynamik dürfen wir es ihnen nicht so einfach machen. Das ist uns in der Vergangenheit passiert, daraus müssen wir lernen." Doch der 39-Jährige weiß auch um die Qualitäten seiner Mannschaft, die sich nach dem Remis in der Champions League gegen den FC Sevilla auf dem Trainingsplatz gezeigt hätten: "Wir sind sehr optimistisch. Wir haben einen richtig guten Eindruck hinterlassen in den letzten beiden Trainingstagen und sind bereit, die Herausforderung anzunehmen." Dortmund fühlt sich für das Spitzenspiel gerüstet, doch wie so häufig liegt es an den Spielern, die Vorgaben des Trainers umzusetzen.

Florian Bajus  
16.10.2022