Spiele ohne Gegentor

Ter Stegen vor neuer Bestmarke: Was dafür noch nötig ist

Ter Stegen hütet seit 2014 das Tor des FC Barcelona. Foto: Alex Caparros/Getty Images
Ter Stegen hütet seit 2014 das Tor des FC Barcelona. Foto: Alex Caparros/Getty Images

Der FC Barcelona siegt 1:0 gegen Las Palmas, wodurch Torhüter Marc-Andre ter Stegen in LaLiga weiterhin ohne Gegentor bleibt. Der deutsche Nationalspieler steht nun davor, eine neue persönliche Bestmarke aufzustellen.

In der Primera Division ist Marc-Andre ter Stegen nun schon seit fünf Spielen ohne Gegentore. Der FC Barcelona traf in diesem Zeitraum auf den FC Getafe (4:0), Athletic Club Bilbao (0:0), RCD Mallorca (1:0), Atletico Madrid (3:0) und am vergangenen Samstag Las Palmas (1:0). Seit nun schon 493 Minuten kassierte ter Stegen in LaLiga bereits kein Gegentor mehr. Der deutsche Nationalspieler ist auf dem Weg, seine Bestmarke aus der letzten Saison zu erreichen und überbieten.

Ter Stegen fehlen noch 143 Minuten

Insgesamt blieb ter Stegen in der vergangenen Spielzeit sechs Spiele in Folge ohne Gegentor - vom 2. bis zum 8. Spieltag - und musste insgesamt 636 Minuten lang den Ball nicht aus dem Netz holen. Er ist nun 143 Minuten davon entfernt, seinen eigenen Rekord einzustellen.

Knackpunkt wird Spiel gegen Real Madrid

Gegen den FC Cadiz am kommenden Samstag (21 Uhr) scheint die Aufgabe machbar zu sein. Doch im darauffolgenden Ligaspiel tritt der FC Barcelona im Clasico gegen Real Madrid an (21. April, 21 Uhr). Unter der Annahme, dass ter Stegen gegen Cadiz keinen Gegentreffer kassiert, müsste er im Estadio Santiago Bernabeu rund 53 Minuten die Null halten, um eine neue persönliche Bestmarke aufzustellen.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
01.04.2024