RB-Coach zwischen Freude und Realismus

Tedesco mahnt trotz Kantersieg: "Gladbach war trotzdem gut"

Domenico Tedesco hat ein erfolgreiches Debüt als Leipzig-Coach gefeiert. Foto: Getty Images.
Domenico Tedesco hat ein erfolgreiches Debüt als Leipzig-Coach gefeiert. Foto: Getty Images.

Im ersten Spiel als Cheftrainer von RB Leipzig durfte Domenico Tedesco einen 4:1-Sieg über Borussia Mönchengladbach feiern. Der Nachfolger von Jesse Marsch freute sich über den ersten Dreier und will in der kommenden Woche den nächsten Schritt machen.

RB Leipzig hat die positive Heimserie gegen Borussia Mönchengladbach am Samstagnachmittag fortgesetzt. Zum sechsten Mal gastierten die Fohlen in der Red Bull Arena, zum sechsten Mal blieb RB ungeschlagen. Der Kantersieg über die Borussia bedeutete einerseits das Ende der Pleiten-Serie und andererseits ein erfolgreiches Debüt von Domenico Tedesco, der am Donnerstag als neuer Cheftrainer präsentiert wurde. 

Tedesco: "Wir haben extrem viel liegen lassen"

Anders als es das Ergebnis vermuten lässt, ließ Leipzig einige Hochkaräter liegen und hätte noch höher gewinnen können. Die mangelnde Chancenverwertung war ein kleiner Dorn im Auge von Tedesco, der insgesamt mit der Leistung seiner Spieler zufrieden war: "Wir haben extrem viel liegen lassen. Am Ende ist es gut gegangen, daher ist es nicht so entscheidend. Man muss das Thema irgendwann auch abhaken", sagte der 36-Jährige bei Sky und betonte: "In der Bundesliga ist jedes Spiel hart, jedes Spiel ist extrem eng. Gladbach war trotzdem gut, sie hatten nicht so schlechte Spieler auf dem Platz. Wir haben ein gutes Spiel gemacht, haben trotzdem das erste Mal ein Spiel gespielt und können in die Eigenanalyse gehen. Dann sehen wir weiter."

Mintzlaff: "Einige Punkte, bis wir in Zielnähe sind"

Am Mittwochabend gastiert RB beim FC Augsburg, anschließend wartet Arminia Bielefeld im letzten Hinrundenspiel. Die Marschroute ist klar, mit zwei Siegen soll der Rückstand auf die Champions-League-Plätze schrumpfen. Diese Botschaft gab Geschäftsführer Oliver Mintzlaff Tedesco unmissverständlich auf den Weg: "Wir haben, das habe ich immer gesagt, einen der besten Kader der Bundesliga, der in den vergangenen Jahren bewiesen hat, dass wir oben mitspielen können. Es ist auch unser Anspruch, sich mindestens für die Champions League zu qualifizieren. Dem rennen wir hinterher. Auch mit dem Sieg heute sind es einige Punkte, bis wir in Zielnähe sind", sagte Mintzlaff nach dem Schlusspfiff. 

Florian Bajus  
11.12.2021