Medienbericht

Tausch mit Gnabry? Bayern arbeitet angeblich an Mane-Transfer

Sadio Mane soll angeblich beim FC Bayern auf dem Zettel stehen. Foto: Getty Images.
Sadio Mane soll angeblich beim FC Bayern auf dem Zettel stehen. Foto: Getty Images.

Beim FC Bayern ist nach dieser Saison ein Umbruch zu erwarten. Angeblich soll sich der deutsche Rekordmeister im Zuge dessen mit Sadio Mane beschäftigen.

Das will Sky Sport erfahren haben. Demnach wolle Hasan Salihamidzic im Sommer einen Top-Transfer tätigen und den 30-jährigen Angreifer des FC Liverpool verpflichten. Zwar gäbe es keinen Kontakt zu Liverpool, allerdings sollen Gespräche mit der Spielerseite stattgefunden haben. Nichtsdestotrotz sei die Umsetzung des Transfers fraglich, da Mane in Liverpool einen Vertrag bis 2023 besitzt. Auch bestehe ein Zusammenhang mit der Zukunftsfrage von Serge Gnabry, dessen Kontrakt ebenfalls in einem Jahr ausläuft. Möglich sei etwa ein Tausch mit den Reds, falls sich Gnabry für einen Abschied entscheiden sollte.

Der erste Neuzugang für Bayern?

Bisher hat der FC Bayern noch keinen Neuzugang für die kommende Saison verkündet. Mit Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui soll ein Duo von Ajax Amsterdam auf dem Wunschzettel stehen, zwischenzeitlich wurde auch Justin Timber als potentielles Transferziel gehandelt. Neben der Defensive dürfte auch das Mittelfeld verstärkt werden. Etwaige Transfers im Sturmzentrum hängen mit dem Ausgang der Verhandlungen mit Robert Lewandowski zusammen, der Stürmer soll aber unter keinen Umständen verkauft werden.  

Update: Die Bild-Zeitung dementiert das Transfergerücht um Bayern und Mane. Dem Boulevardblatt zufolge habe sich Hasan Salihamidzic bei einem Aufenthalt auf Mallorca nicht mit Berater Björn Bezemer über eine mögliche Verpflichtung des Liverpool-Angreifers unterhalten. 

Florian Bajus  
09.05.2022