DFB-Pokal

Tah verrät: So verhalf Alonsos Kabinenansprache Leverkusen zum Sieg

Alonso (l.) steht mit Leverkusen im Halbfinale des DFB-Pokals. Foto: KIRILL KUDRYAVTSEV/AFP via Getty Images
Alonso (l.) steht mit Leverkusen im Halbfinale des DFB-Pokals. Foto: KIRILL KUDRYAVTSEV/AFP via Getty Images

Bayer Leverkusen kommt dem ersten Titel seit 1993 immer näher: Die Werkself setzt sich trotz zweifachen Rückstands 3:2 gegen den VfB Stuttgart durch und steht im Halbfinale des DFB-Pokals. Trainer Xabi Alonso wählt in der Halbzeit die richtige Ansprache und leitet damit den Erfolg ein.

Leverkusen nach Sieg gegen Stuttgart im DFB-Pokal weiter

Im Viertelfinale des DFB-Pokals geriet Bayer Leverkusen früh durch ein Kopfballtor von VfB Stuttgarts Waldemar Anton in Rückstand (11.). Zur Pause lagen die Schwaben vorn. Doch Xabi Alonso ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen. Als Verteidiger Jonathan Tah nach Spielende im ARD-Interview gefragt wurde, ob sein Trainer auch mal laut werde, sagte er: "Nein, im Gegenteil. Er hat in der Halbzeit versucht, Ruhe reinzubringen." Die Partie ging zuvor "ziemlich hin und her und das ist eigentlich nicht das, was wir haben wollen. Wir wollen normalerweise viel mehr Kontrolle und nicht so ein offenes Spiel", so Tah.

Also habe Alonso "uns daran erinnert, wie es in Stuttgart abgelaufen ist", erklärte Tah. Dort trafen beide Teams in der Bundesliga Anfang Dezember aufeinander: Die Stuttgarter gingen auch dort in Führung, doch Leverkusen schlug zurück und holte ein 1:1. Im DFB-Pokal kam Alonsos Team erneut von einem Rückstand zurück, besser gesagt gleich von zwei. Robert Andrich glich zwar aus (50.), doch Chris Führich brachte den VfB erneut in Führung (58.) - ehe Tah in der 90. Minute per Kopf zum Sieg traf.

Sieg gibt Leverkusen "natürlich einen Push" für Bayern

Damit steht Leverkusen im Halbfinale des DFB-Pokals. Doch an den Titel will Tah noch nicht denken. "Was uns gerade stark macht, ist, dass wir uns aufs Hier und Jetzt fokussieren, auf die Aufgaben, die jetzt gerade passieren und nicht auf das, was am Ende der Saison passieren kann. Das machen wir so weiter und bisher sind wir damit ganz gut gefahren", bekräftigte der Nationalspieler. Am kommenden Samstag (18.30 Uhr) lautet die Aufgabe in der Bundesliga: Heimspiel gegen den FC Bayern. Der Sieg gegen den VfB gebe "natürlich einen Push für Samstag", gab Tah zu. "Das gibt Energie für die Aufgaben, die jetzt auf uns zukommen. Wir freuen uns!"

Tah schwärmt von Alonso: "Er findet immer wieder die richtigen Worte"

Ob Alonso auch gegen seinen Ex-Klub aus München Erfolg hat? "Er sieht kein Spiel für selbstverständlich an", erklärte Tah abschließend und schilderte: "Er findet immer wieder die richtigen Worte, er findet immer wieder die richtigen Momente, um zu sensibilisieren für das, was wir gut machen, aber auch für das, was wir nicht so gut machen. Ich glaube, dass er eine gute Ansprache hat." Ob sie auch gegen den FC Bayern von Erfolg gekrönt sein wird, wird sich erweisen.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
06.02.2024