1:2 gegen Inter Mailand

Tah nach EL-Aus: "Haben die beiden Gegentore zu einfach bekommen"

Diesen Zweikampf konnte Jonathan Tah (r.) gegen Alexis Sanches gewinnen. Am Ende unterlag Bayer 04 Leverkusen dennoch gegen Inter Mailand.
Diesen Zweikampf konnte Jonathan Tah (r.) gegen Alexis Sanches gewinnen. Am Ende unterlag Bayer 04 Leverkusen dennoch gegen Inter Mailand. (Foto: Martin Meissner/Pool via Getty Images)

Bayer 04 Leverkusen ist als letzte deutsche Mannschaft aus der aktuellen Europa League-Saison ausgeschieden. Die Werkself unterlag Inter Mailand mit 1:2 und haderte dabei mit sich selbst.

Weil Sven Bender sich bereits bei der Erwärmung vor dem Spiel verletzte, rutschte Jonathan Tah in die Startelf. Die beiden Gegentore von Nicolo Barella (15.) und Romelu Lukaku (21.) konnte aber auch der 24-Jährige nicht verhindern. "Im Großen und Ganzen haben wir alles gegeben", sagte Tah nach dem Spiel bei DAZN. "Aber die beiden Gegentore haben wir zu einfach bekommen, die waren unnötig."

Zwei-Tore-Rückstand schwer aufzuholen

Bayer 04 Leverkusen brauchte etwa 20 Minuten um ins Spiel zu kommen, allerdings zappelte der Ball zu diesem Zeitpunkt schon zum zweiten Mal im eigenen Netz. Der schnelle Anschlusstreffer von Kai Havertz (24.) brachte noch einmal Hoffnung für den zweiten Durchgang. "In der zweiten Halbzeit haben wir auf Augenhöhe gespielt", analysierte Tah. Seine Mannschaft habe sich allerdings im letzten Drittel nicht konsequent genug gezeigt. "Gegen solch einen guten Gegner ist es schwer, ein 0:2 aufzuholen. Dennoch haben wir ein würdiges Spiel abgeliefert."

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
10.08.2020