Pech für den Innenverteidiger

Syndesmosebandläsion: N'Dicka fällt wochenlang aus

Evan N'Dicka verletzte sich gegen 1860.
Evan N'Dicka verletzte sich gegen 1860. Foto: Getty Images

Hiobotschaft für Eintracht Frankfurt kurz vor dem Saisonstart gegen Arminia Bielefeld am Samstag (15.30 Uhr). Evan N'Dicka wird den Hessen mehrere Wochen fehlen.

Evan N'Dicka hat sich in der ersten DFB-Pokal-Runde beim TSV 1860 München (2:1) schwerer verletzt. Der Innenverteidiger von Eintracht Frankfurt zog sich eine Syndesmosebandläsion zu, wie der Verein getwittert hat. Die Hessen gehen von einer wochenlangen Pause aus.

Rückschlag für N'Dicka

Für den 21-Jährigen ist dies ein Rückschlag bei seinem Ziel, den nächsten Schritt zum etablierten Innenverteidiger zu gehen. Mit Martin Hinteregger ist die Mannschaft dennoch stark genug besetzt, bislang wurde auch Simon Falette noch nicht verkauft. Muss der Rückkehrer nun doch noch bleiben?

Chance für Falette?

Trainer Adi Hütter will stets mit Linksfüßern auf der linken Seite spielen und muss zugleich Makoto Hasebe immer wieder Pausen gönnen. Da Hinteregger für die Position als Libero mit eingeplant wird, könnte Falette doch noch unverhofft diverse Chancen erhalten. Der Ausfall von N'Dicka könnte so kompensiert werden.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
15.09.2020