Mainzer Erfolgscoach

Svensson: "Einfach nur dankbar, dieses Team begleiten zu dürfen"

Mainz-Coach Bo Svensson umarmt seinen Verteidiger Alexander Hack. Foto: Imago

Der FSV Mainz 05 spielt unter Trainer Bo Svensson eine herausragende Rückserie. Nach dem 2:1-Erfolg gegen den FC Bayern München liegen die Rheinhessen auf Platz vier der Rückrundentabelle.

27 Punkte in 13 Spielen: Der FSV Mainz 05 hat unter dem im Januar gekommenen Coach Bo Svensson in der Rückrunde nach dem 2:1 gegen den FC Bayern München einen Punkteschnitt von über 2,0 und wäre damit ein Kandidat für die Champions League. fussball.news fragte den 41-jährigen Dänen, ob er sich manchmal ärgere, den Klub nicht schon im vergangenen Sommer übernommen zu haben bei dieser Erfolgsbilanz. Svensson entgegnete: "Nein, da ist kein Ärger. Ich bin einfach nur dankbar, dass ich die Mannschaft in diesen Wochen und Monaten begleiten durfte." 

"Auch an einem langweiligen Mittwoch..."

Der ehemalige Innenverteidiger strahlte regelrechte, als er begann über seine Mannschaft zu reden, die die Hinrunde noch mit sieben Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz abschloss und inzwischen fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang hat: "Ich freue mich darüber, dass ich die Möglichkeit habe, seit Januar mit diesem Team zu arbeiten. Über die 110 Tage, die ich hier Trainer bin Und das sage ich nicht nur bei einem solchen Höhepunkt, einem Sieg gegen den FC Bayern München. Auch an einem langweiligen Mittwoch macht es mir extrem viel Spaß mit dieser Mannschaft zu arbeiten." Svensson und der FSV Mainz 05: Bislang eine unglaubliche Erfolgsgeschichte. 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
25.04.2021