Torloses Remis trotz Chancenwucher

Svensson ärgert sich über die Chancenverwertung

Bo Svensson haderte mit dem Unentschieden auf Schalke. Foto: Imago
Bo Svensson haderte mit dem Unentschieden auf Schalke. Foto: Imago

Nach der Nullnummer auf Schalke haderte Mainz-Trainer Bo Svensson mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft. Laut Dominik Kohr haben die 05er ihr Ziel dennoch erreicht.

Trotz einer dominanten Leistung in den zweiten 45 Minuten und 20 abgefeuerter Torschüsse konnte sich der FSV Mainz 05 nicht mit einem Sieg über den FC Schalke 04 belohnen. Das Kellerduell zum Auftakt des 24. Spieltags endete mit einem torlosen Remis, das den Mainzern vorerst auf den Relegationsplatz verhilft, ehe die punktgleichen Konkurrenten Hertha BSC und Arminia Bielfeld (18 Punkte) am Wochenende wieder vorbeiziehen können.

Svensson: "Das hätten wir heute absolut verdient"

"Ich fand die Leistung von uns abgesehen von den ersten 15, 20 Minuten sehr, sehr gut. Wir waren dem Gegner klar überlegen, haben das Spiel dominiert", bewertete Bo Svensson die Partie bei DAZN und betonte: "Uns hat nur das Tor gefehlt." So habe man zwar häufig ins Angriffsdrittel vorstoßen und zum Abschluss kommen können, derzeit fehle seiner Mannschaft jedoch "das Glück im Abschluss", so Svensson, dessen Frust spürbar war: "Ich ärgere mich darüber, dass wir das Spiel nicht gewonnen haben. Das hätten wir heute absolut verdient."

Der Aufwärtstrend macht Kohr Mut 

Mittelfeldspieler Dominik Kohr pflichtete seinem Trainer bei: "Wenn man das Spiel und die Chancenverhältnisse sieht, ist es einfach zu wenig", sagte die Leihgabe von Eintracht Frankfurt, nichtsdestotrotz sei der Soll erfüllt worden: "Schalke ist nicht näher an uns rangekommen, das war das Hauptziel von uns." Trotz des verpassten Sieges könne die Mannschaft daher mit dem Remis leben, versicherte Kohr, der sich darüber hinaus optimistisch über die Chancen im Kampf um den Klassenerhalt äußerte: "Wenn wir so weitermachen, bin ich überzeugt, dass wir die Punkte holen."

Florian Bajus  
06.03.2021

Feed