Bayers Arbeitssieg

Sven Bender: "So ein Trainerwechsel ist schon einschneidend"

Sven Bender (Nr. 5) im Leverkusener Jubel. Foto: Imago

Bayer Leverkusen hat sich gegen Tabellenschlusslicht FC Schalke 04 zu einem 2:1-Heimsieg gemüht. Der Trainerwechsel war laut Sven Bender dafür durchaus maßgeblich.

Der FC Schalke 04 verlangte Bayer Leverkusen einiges ab. Die Königsblauen gewannen bei der 1:2-Auswärtsniederlage 57 Prozent der Zweikämpfe, der Tabellenletzte gab sich nie auf. Die Werkself hatte mit dem Trainerwechsel keine einfache Vorbereitung auf das Spiel. Hannes Wolf übernahm das Traineramt von Peter Bosz bis zum Sommer.

Sieg "das alles Entscheidende" 

Leverkusens Verteidiger Sven Bender sagte nach der Partie auf Sky: "Natürlich ist so ein Trainewechsel schon auch immer einschneidend. Es ändert sich alles. Wir haben das System geändert, die Art wie wir Fußball spielen, verändert. Es ist einfach dem geschuldet. Ich freue mich, dass wir trotzdem die drei Punkte geholt haben. Das war das alles Entscheidende heute."

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
03.04.2021

Feed