Vage Prognose

Super-Computer simuliert EM: Deutschland schafft es ins Finale

Die deutsche Nationalmannschaft geht ambitioniert in die EM.
Die deutsche Nationalmannschaft geht ambitioniert in die EM. Foto: Imago

Die Europameisterschaft steht in den Startlöchern und die große Frage stellt sich gleich von Beginn: Wer wird am 11. Juli im Wembley den EM-Pokal in die Höhe strecken? Laut einer Simulation eines "Super-Computers" wird es der amtierende Weltmeister Frankreich sein.

Das britische Sportportal TalkSPORT hat in Kooperation mit dem Wettanbieter Betfair die kommende Europameisterschaft simuliert. Überraschend ist dabei vor allem das Ergebnis der deutschen Nationalmannschaft. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw setzt sich demnach in der Gruppe als Drittplatzierter durch und zieht ins Achtelfinale ein. Dort würde die DFB-Elf sodann auf die Niederlande treffen und im Elfmeterschießen das Duell für sich entscheiden.

Über Sieg gegen England ins Finale?

Im Viertelfinale ginge es für Deutschland gegen die Türkei. Durch ein 3:1 nach Verlängerung im Halbfinale angekommen, würde Löws Truppe dort England erwarten. Und wie sollte es kommen: Die Deutschen setzen sich gegen die Engländer im Elfmeterschießen durch. Das Finale würde laut Simulation gegen Frankreich stattfinden, gegen das man bereits in der Gruppe antrat. Jedoch sollte sich die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps nach Verlängerung mit 3:2 gegen den Weltmeister von 2014 durchsetzen und am Ende den EM-Pokal holen. Ob es tatsächlich so kommt, das gilt es natürlich abzuwarten. Derartigen Simulationen darf freilich nicht viel Wert zugerechnet werden, ist im Fußball in der Regel nichts vorhersehbar.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
10.06.2021