Bayern-Verteidiger

Süle trotzt Kritik: "Was da geschrieben wird, ist scheißegal!"

Niklas Süle (m.) umringt von seinen Mitspielern nach dem Führungstreffer. Foto: Imago

Mit seinem Führungstreffer ebnete Niklas Süle dem FC Bayern München den Weg zum 2:0-Heimerfolg gegen Lokomotive Moskau in der Champions League. Danach äußerte sich der Verteidiger auch zur Kritik an seiner Person.

Die vermeintlichen Fitnessprobleme, das vermeintliche Übergewicht von Verteidiger Niklas Süle waren in den letzten Wochen ein großes Thema beim FC Bayern München. Der 25-Jährige wollte nach dem 2:0 in der Champions League auf Sky davon nichts wissen: "Wenn ich scheiße spiele, habe ich keine Lust auf Interviews, wenn ich gut spiele, auch nicht. Wir haben heute mit dem Abschluss das Beste draus gemacht. Das ist das Einzige, was zählt. Was da geschrieben wird, ist scheiß egal!" 

 

"2020 unglaublich stark in diesem Wettbewerb" 

Der Nationalspieler war in jedem Fall glücklich über seinen Treffer, dem ersten in der Champions League überhaupt. "Ich bin einfach sehr glücklich, dass wir die Gruppe mit einem Sieg abgeschlossen haben. Wir waren 2020 unglaublich stark in diesem Wettbewerb." In der vergangenen Saison gewann die Elf von Trainer Hansi Flick die Königsklasse, in dieser Saison marschierte sie mit fünf Siegen und einem Unentschieden aus sechs Spielen in der Gruppenphase regelrecht Richtung Achtelfinale. 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
10.12.2020