Stürmer nun bei Atletico

Suarez-Abgang? Koeman: "Bereue ich nicht"

Nach sechs Jahren bei Barca ging Suarez zu Atletico.
Nach sechs Jahren bei Barca ging Suarez zu Atletico. Foto: Imago Images

Mit der Traineranstellung Ronald Koemans endete Luis Suarez' Zeit beim FC Barcelona. Der Stürmerstar verließ die Katalanen gen Atletico Madrid. Koeman beteuert, gut ohne den Uruguayer zurecht zu kommen.

In bislang 16 Pflichtspielen für Atletico Madrid erzielte Luis Suarez bereits neun Tore. Treffer, die dem FC Barcelona abgehen. Oder nicht? "Nein, ich bereue nicht, dass ich Suarez ziehen lassen habe. Ich habe immer seine Qualitäten hervorgehoben. Die Entscheidung wurde bereits vom Verein und ihm getroffen", wurde Barca-Coach Ronald Koeman nun von Goal zitiert.

Messi-Freundschaft Grund für Barca-Abgang?

Was letztlich der Grund für Suarez' Abgang aus Barcelona war? Vor etlichen Wochen meinte der 33-Jährige im Interview mit ESPN: "Ich glaube, dass sie mich von Messi (der selbst auf einen Abgang drängte; d. Red.) trennen wollten. Es störte sie (die Klubführung; d. Red.), dass ich ein gutes Verhältnis mit Leo habe. Vielleicht wollten sie nicht, dass ich so eng mit ihm bin."

 

Oder waren es doch Suarez' Forderungen?

Wie der katalanische Fernsehsender Esport 3 derweil unlängst enthüllte, forderte Suarez zudem vom FC Barcelona, dass sein 2021 auslaufender Vertrag um vier weitere Jahre verlängert wird. Die Barca-Bosse lehnten offensichtlich ab und ließen ihn zum Ligarivalen Atletico ziehen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
04.01.2021