Entwicklungsspieler beim VfB

Tanguy Coulibaly: Stuttgarts französisches Talent bereit für die Bundesliga

Stuttgarts französisches Talent Tanguy Coulibaly im Duell mit Bielefelds Sergio Cordova während eines Testspiels.
Stuttgarts französisches Talent Tanguy Coulibaly im Duell mit Bielefelds Sergio Cordova während eines Testspiels. (Foto: imago)

Vor gut einem Jahr kam Tanguy Coulibaly von der Jugend Paris Saint-Germains zum VfB Stuttgart. Nach zwei Kurzeinsätzen bei den Profis und acht Partien bei den Amateuren fühlt sich der 19-Jährige beim VfB angekommen.

"Das erste Jahr hier in Stuttgart ist gut gelaufen, ich bin gut aufgenommen worden", erzählte Coulibaly im vereinseigenen TV-Kanal. Gegen Holstein Kiel und den SV Sandhausen durfte der Franzose für ein paar Minuten schon einmal Luft bei den Profis schnuppern. Ansonsten wurde der Offensivspieler weitestgehend nur bei den Amateuren in der Oberliga eingesetzt. Immerhin: Alle acht Partien, in denen Coulibaly mitwirkte, blieb die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart ungeschlagen. "Ich gehe jetzt in mein zweites Jahr", hofft der 19-Jährige auf ein paar Einsätze im Oberhaus. "Jetzt freuen wir uns auf die Bundesliga."

Coulibaly hofft auf Test gegen Landsleute

Bevor es aber so weit ist, testen die Schwaben gegen Racing Strasbourg. "Ich freue mich, am Samstag auf eine französische Mannschaft zu treffen", erhofft sich Coulibaly einen Einsatz gegen seine Landsleute: "Dass man den Gegner auf dem Platz versteht, kann von Vorteil sein. In erster Linie geht es darum, einen guten Test vor dem ersten Pflichtspiel im Pokal zu absolvieren." Aber nicht nur der französischen Sprache ist er mächtig, auch die deutsche Sprache hat Coulibaly inzwischen gelernt: "Dadurch fühle ich mich viel wohler auf dem Platz und mache weniger Fehler, etwa wenn es im Training an die Übungen geht." Und vielleicht gelingt in diesem Jahr ja der Durchbruch.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
04.09.2020