Backup für Ronaldo und Morata

Stürmersuche läuft: Diese Top-Angreifer könnte Juve holen

Giroud und Diego Costa wären Namen, mit denen sich Juventus befassen könnte.
Giroud und Diego Costa wären Namen, mit denen sich Juventus befassen könnte. Foto: Imago Images

Juventus Turin will einen weiteren Stürmer verpflichten, Trainer Andrea Pirlo fordert dies ganz öffentlich. Auf dem Transfermarkt hat der italienische Rekordmeister nun die Chance, tätig zu werden.

Mit Cristiano Ronaldo hat Juventus Turin bereits eine Tormaschine, Alvaro Morata wurde im vergangenen Sommer als weiterer, zuverlässiger Stürmer dazu geholt. Doch dahinter sieht es bei der Alten Dame mau aus. "Ich habe bereits mit der sportlichen Leitung darüber gesprochen, was wir machen wollen, wenn sich eine Chance gibt, werden wir zuschlagen. Wir könnten einen Stürmer gebrauchen, der es uns erlauben würde, mit anderen zu rotieren, die ich bereits habe", teilte Andrea Pirlo nach dem jüngsten 4:1-Sieg gegen Udinese mit. fussball.news nennt Kandidaten, die sinnvoll erscheinen.

 

Graziano Pelle

Der 20-fache italienische Nationalspieler stand bis zuletzt noch in China bei SD Luneng unter Vertrag. Laut Informationen von Goal und Spox soll der 35-Jährige mehreren Klubs in Europa, darunter Juventus Turin, angeboten worden sein. Mit seiner Erfahrung und seinem Alter wäre er immer noch eine Verstärkung und wäre zudem einer, der keinen Aufstand veranstalten würde, wenn ihn Pirlo auf die Bank setzt.

Olivier Giroud

Ein Stürmer, der ebenso mit den Bianconeri in Verbindung gebracht wird, ist der Franzose. Der 34-Jährige besitzt beim FC Chelsea nur noch einen Vertrag bis Sommer, wäre dadurch im Januar kostengünstig zu haben. Da er bei den Blues nur Reservist ist, dürften ihm die Londoner keine Steine in den Weg legen.

Diego Costa

Erst um Weihnachten rum löste der bullige Mittelstürmer seinen Kontrakt bei Atletico Madrid auf. Der 32-Jährige will eine neue Herausforderung und darf frei mit einem neuen Klub verhandeln. Ob sich Juve mit ihm beschäftigt? Unklar. Einer der konkretesten Interessenten soll derweil Fenerbahce Istanbul sein.

Fernando Llorente

Beim SSC Neapel kommt der 35 Jahre alte Spanier erst auf einen Saisoneinsatz. Wie der Sender Sky Italia und die Sportzeitung Tuttosport übereinstimmend berichteten, haben sich die Verantwortlichen der Alten Dame beim Berater des Angreifers, der bereits von 2013 bis 2015 bei Juve spielte, nach dessen Wechselbereitschaft erkundigt. Ergebnis: Noch offen.

Simone Zaza

Auch der 29-Jährige wäre ein Rückkehrer, sollte es zum Juve-Wechsel kommen. Derzeit beim Stadtrivalen FC Turin aktiv, befassen sich die Bianconeri laut Tuttosport mit ihm ebenfalls. Derzeit steht er bei zwei Saisontoren aus acht Pflichtspielen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
04.01.2021