Freiburg zu Gast

Streich erwartet gegen den VfB "ein 50:50-Spiel"

Streich will aus Stuttgart Zählbares mitnehmen. Foto: Alex Grimm/Getty Images
Streich will aus Stuttgart Zählbares mitnehmen. Foto: Alex Grimm/Getty Images

Der VfB Stuttgart und der SC Freiburg stehen sich am Samstag (15.30 Uhr) in der Bundesliga gegenüber. SC-Cheftrainer Christian Streich freut sich auf das Derby.

In die neue Bundesliga-Saison ist der VfB Stuttgart mit zwei Unentschieden und der SC Freiburg mit einem Sieg und einer Niederlage gestartet. Christian Streich erwartet deshalb einen offenen Schlagabtausch. "Es ist ein offenes Spiel, ein 50:50-Spiel", sagte der 57-Jährige auf der Pressekonferenz vor der Auswärtsreise nach Stuttgart: "Es sind zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Mal schauen, wer es auf seine Seite zieht."

Streich über den VfB: "Das ist nicht so schlecht"

Laut dem Übungsleiter der Freiburger dürfte es auf die Tagesform ankommen. Aber so, "wie der VfB jetzt besetzt ist, auch mit den Verletzten, die zurück sind: das ist nicht so schlecht", stellte Streich fest. Was ihn positiv stimmen kann: Der SC Freiburg hat seit sechs Ligaspielen nicht mehr gegen die Stuttgarter verloren. Doch diese positive Serie "hilft nicht", weiß Streich.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
20.08.2022