Heute ein Topstar

Stoichkov enthüllt: Diesen heutigen Bayern-Star lehnte Barca ab

Alphonso Davies ist gesetzt beim FC Bayern.
Alphonso Davies ist gesetzt beim FC Bayern. Foto: Getty Images

Ex-Profi Hristo Stoichkov hatte dem FC Barcelona vor einigen Jahren Alphonso Davies vorgeschlagen. Stattdessen landete der Kanadier beim FC Bayern München.

Ob sich die Verantwortlichen des FC Barcelona heute darüber ärgern? Möglicherweise hätten sie mit Alphonso Davies ein großes Talent haben können. Hristo Stoichkov, mittlerweile Experte für den mexikanischen Sender TUDN, hatte seinem früheren Klub den Linksaußen wärmstens empfohlen. Doch der damalige Präsident Josip Bartomeu senkte den Daumen lehnte ab. Stoichkov verriet, was ihm Bartomeu gesagt hatte: "Er ist Kanadier und spielt in der MLS, er interessiert mich nicht. So deutlich war das."

Barca lehnte Davies ab

Dabei stand Davies bei etlichen Klubs auf dem Radar. Laut Stoichkov sei der Nationalspieler von "vielen Scouts" beobachtet werden. Am Ende setzte sich der FC Bayern durch und holte ihn im Januar 2019 für den Sockelbetrag von zehn Millionen Euro. Auch wenn die Summe noch auf insgesamt 18,8 Millionen Euro anwachsen kann, war Davies ein Schnäppchen. Der Marktwert hat sich vervielfacht, heute müsste ein aufnehmender Klub wohl um die 80 bis 100 Millionen Euro bieten, damit der FC Bayern überhaupt genauer zuhört.

Florian Bolker  
16.09.2022