Mainz-Profi

Stöger über Joker-Rolle: "Hauptsache, ich kann der Mannschaft helfen"

Stöger präsentierte sich zuletzt in der Bundesliga treffsicher.
Stöger präsentierte sich zuletzt in der Bundesliga treffsicher. Foto: THILO SCHMUELGEN/POOL/AFP via Getty Images

Kevin Stöger wechselte vor der Saison zu Mainz 05, nimmt dort jedoch nur eine Joker-Rolle ein. Nichtsdestotrotz gibt sich der Österreicher zufrieden.

14 Saisoneinsätze stehen Kevin Stöger bislang für Mainz 05 zugute, drei Treffer gelangen ihm in 421 Spielminuten. Dass er in der Regel nur von der Ersatzbank aus eingesetzt wird, störe ihn, wie er im Bild-Interview erklärte, nicht: "Natürlich freut es mich, dass es als Joker funktioniert. Solange ich von der Bank komme, darf das auch gern so weitergehen. Aber ich denke, ich habe in der Vergangenheit schon unter Beweis gestellt, dass ich auch von Anfang an spielen kann."

"Ich gebe auf jeden Fall weiter alles!"

Der Offensivspieler betonte: "Die Hauptsache ist aber, dass ich der Mannschaft helfen kann." Und für ihn stehe auch fest: "Es ist ja klar, dass man für harte Arbeit im Training auch mit einem Start-Platz belohnt werden möchte. Ich gebe auf jeden Fall weiter alles!"

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
27.02.2021

Feed