Bayern-Verträge

Stillstand in Verhandlungen mit Süle - Im Frühjahr Gespräche mit Lewandowski

Verlässt Niklas Süle den FC Bayern? Foto: Getty Images.
Verlässt Niklas Süle den FC Bayern? Foto: Getty Images.

Nach jeder Vertragsverlängerung stellt sich beim FC Bayern die Frage, wann die übrigen Spieler nachziehen. Mit Niklas Süle verhandelt der Rekordmeister derzeit angeblich nicht, mit Robert Lewandowski soll derweil im Frühjahr das Gespräch gesucht werden.

Mit Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Kingsley Coman haben in dieser Saison drei Leistungsträger beim FC Bayern verlängert. Geht es nach den Verantwortlichen des FC Bayern, soll auch Serge Gnabry einen neuen Vertrag unterzeichnen, nach Angaben der Bild-Zeitung herrscht zwischen beiden Parteien allerdings Stillstand. Der Klub habe das Vertragsangebot noch nicht verbessert, die Gnabry-Seite hoffe indes auf eine Gehaltserhöhung.

Süle bleibt gelassen

Ob Niklas Süle in München verlängern wird, gilt als fraglich. In Medienberichten wird vorwiegend über einen Abschied spekuliert, eine Entscheidung könnte laut dem kicker im Februar fallen. Der Bild-Zeitung zufolge finden derzeit keine Verhandlungen zwischen Süle und Bayern statt, der Verteidiger selbst bleibe angesichts seines auslaufenden Kontrakts gelassen; zumal ihn ein Wechsel in die Premier League reizen soll.

Ab Frühjahr Gespräche mit Lewandowski?

Mittelfristig wird auch Robert Lewandowski beim FC Bayern ein Thema. Der Stürmer ist ebenso wie Gnabry bis 2023 an den Verein gebunden, regelmäßig kursieren Gerüchte über einen Wechsel nach Spanien oder England (fussball.news berichtete). Wie das Boulevardblatt berichtet, wollen die Bayern-Bosse ab Frühjahr die Gespräche aufnehmen und eine Vertragsverlängerung erwirken. Vorstandschef Oliver Kahn ließ bereits im Dezember durchblicken, sich eine Zukunft mit Lewandowski über 2023 hinaus vorstellen zu können (fussball.news berichtete).

Florian Bajus  
13.01.2022