Vor seinem 171. Länderspiel

Stielike huldigt Ramos: "Selbst beim stärksten Gegenwind auf der Brücke"

Ramos ist bei Real und im Nationalteam eine lebende Legende. Foto: ANDER GILLENEA/AFP via Getty Images
Ramos ist bei Real und im Nationalteam eine lebende Legende. Foto: ANDER GILLENEA/AFP via Getty Images

Für das erste Länderspiel seit mehr als einem Dreivierteljahr trifft die DFB-Auswahl am Donnerstag mit Spanien gleich auf einen Hochkaräter. Mit Sergio Ramos haben die Iberer einen Spieler im Kader, der beide EURO-Siege (2008 und '12) sowie den WM-Titel von 2010 miterlebt hat.

Der Verteidiger von Real Madrid wird in Stuttgart sein 171. Länderspiel absolvieren, damit baut er den eigenen Rekord aus. Ob der jemals gebrochen wird, muss die Zeit zeigen. Für den Augenblick denkt der 34-Jährige jedenfalls nicht ans Ende der Karriere in der Nationalmannschaft. Uli Stielike ist vom Madrilenen unheimlich beeindruckt. "Ramos hat alles gewonnen, was man gewinnen kann. Trotzdem hat er nie nachgelassen", schwärmt der frühere Co-Trainer des DFB-Teams im Länderspiel-Magazin des Verbands für die Partie gegen Spanien. 

"Ein echter Kapitän"

Der 65-Jährige darf selbst als Legende von Real gelten, entsprechend gut weiß er um den hohen Stellenwert, den Ramos beim spanischen Meister und im spanischen Fußball überhaupt einnimmt. "Er ist ein echter Kapitän, einer, der stets vorangeht. Selbst beim stärksten Gegenwind steht er auf der Brücke und gibt die Richtung vor", lobt Stielike. Ramos sei einer der besten Verteidiger der letzten Jahre und bringt zudem eine ungeheure Torgefahr mit. 

"Schont sich und den Gegner nicht"

Er befindet sich mit 21 Treffern in den Top-10 der Nationalmannschaft und setzte sich in der abgelaufenen Saison auch an die Spitze der torgefährlichsten Verteidiger in der Historie der spanischen Liga. "Auf dem Platz ist er eine echte Waffe. Er schont weder sich noch den Gegner", sagt Stielike. Bisweilen übertreibt es der gebürtige Andalusier freilich. Für den FC Sevilla und Real Madrid ist Ramos 26 Mal vom Feld geflogen, in der Nationalmannschaft noch nie. Immerhin aber hält er den Gelb-Rekord mit 24 Verwarnungen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
02.09.2020