Schottisches Talent vor Bayern-Wechsel?

Stendel über Hickey: "Ein Spielertyp wie Philipp Lahm"

Hickey ist mit den Hearts abgestiegen. Foto: Ian MacNicol/Getty Images
Hickey ist mit den Hearts abgestiegen. Foto: Ian MacNicol/Getty Images

Der FC Bayern gehört laut Medienberichten zu den Klubs, die den Hut bei Aaron Hickey in den Ring geworfen haben. Der 18-jährige Schotte gilt als riesiges Talent, das in halb Europa begehrt ist. In der vergangenen Saison schaffte er den Durchbruch bei Heart of Midlothian, unter anderem unter Daniel Stendel.

"Aaron ist ein Spielertyp wie Philipp Lahm", lobt der Ex-Trainer des Klubs aus Edinburgh gegenüber der Bild-Zeitung. Der Vergleich liegt durchaus nahe, kann Hickey doch nicht nur auf beiden Außenverteidiger-Positionen zum Einsatz kommen. Er sei kein linearer Läufer, sondern suche stets spielerische Lösungen, sagt Stendel. "Daher könnte Aaron auch im zentralen Mittelfeld agieren." Lahm tat dies gegen Ende seiner Karriere, etwa unter Pep Guardiola. 

"Traue ihm eine große Karriere zu"

Grundsätzlich traut Stendel seinem früheren Schützling zu, den Schritt zum FC Bayern zu schaffen. "Ob er jetzt schon so weit ist, bei den Profis auf diesem Weltklasse-Niveau mitzuhalten? Wahrscheinlich eher nicht", schränkt er jedoch ein. Der 46-Jährige würde wohl eine Leihe empfehlen. Dabei erinnert er an David Alaba, der 2011 ein halbes Jahr bei der TSG Hoffenheim in die Fußballer-Lehre ging. Nicht zu vergessen ist dabei auch, dass Lahm zum Beginn seiner Laufbahn leihweise für den VfB Stuttgart kickte. "Auf jeden Fall traue ich ihm eine große Karriere zu, er hat alle Voraussetzungen", sagt Stendel über Hickey.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
14.08.2020