"Frankfurt spielt den schöneren Fußball als Bayern"

Stein sicher: Eintracht wird für "sensationelle Rückrunde" belohnt

Frankfurt liegt auf Kurs Königsklasse. Foto: Imago
Frankfurt liegt auf Kurs Königsklasse. Foto: Imago

Eintracht Frankfurt steht schon vier Spieltage vor Saisonende als Europapokal-Teilnehmer fest. Profis, Verantwortliche und Fans wollen nun freilich noch mehr und träumen vom ganz großen Wurf. Uli Stein ist sicher, dass die erstmalige Qualifikation zur Champions League gelingen wird.

"Ich bin überzeugt, Eintracht schafft es", so der frühere Keeper der Adler gegenüber der Bild-Zeitung. Trotz der Störgeräusche neben dem Platz stimme der Zusammenhalt im Team. "Nach dem Ausrutscher in Gladbach haben sie gleich zurückgeschlagen. Sie spielen eine sensationelle Rückrunde", so Stein. Dafür wird Eintracht Frankfurt sich belohnen, meint der frühere Nationalspieler.

Prognose: Adler und Wölfe landen in der Königsklasse

Er tippt an den verbleibenden vier Spieltagen auf die volle Punktzahl für die Hessen, die in seiner Rechnung somit auch am VfL Wolfsburg vorbeiziehen und auf Rang drei landen. Letztlich wird es dabei aber für beide Teams nicht sonderlich knapp. Denn Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen holen beim Tipp von Stein lediglich fünf Punkte. Zumindest was die Eintracht betrifft, ist der 66-Jährige überzeugt, dass ein derartiger Erfolg auch bei neutralen Fans sehr gut ankommen würde.

"Frankfurt spielt den schöneren Fußball als Bayern"

"Auch wenn Bayern bisher im Jahr 2021 noch zwei Punkte mehr als Eintracht geholt hat, Frankfurt spielt den schöneren Fußball. Da haben alle Spaß", urteilt Stein. Ein Wermutstropfen bleibt aus Sicht des Frankfurter DFB-Pokalsiegers von 1988, weil in Fredi Bobic, Adi Hütter und vielleicht auch so manchem Spieler wichtige Figuren den Klub verlassen. "Endlich hat man die Champions League geschafft! Und dann besteht die Gefahr, dass man vielleicht gar nicht richtig konkurrenzfähig ist", unkt Stein. Doch für den Augenblick gelte es schlichtweg, "den Moment zu genießen".

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
24.04.2021