BVB-Torjäger statt Kane

Steigt Manchester United ebenfalls in den Haaland-Poker ein?

Erling Haaland (r.) könnte Dortmund am Saisonende verlassen. Foto: Getty Images.
Erling Haaland (r.) könnte Dortmund am Saisonende verlassen. Foto: Getty Images.

Noch ist unklar, ob Erling Haaland Borussia Dortmund am Saisonende verlassen wird. Für den Fall der Fälle soll sich allerdings ein weiterer Spitzenklub in die Schlange eingereiht haben.

Das berichten die Manchester Evening News. Demnach wolle Manchester United Haaland verpflichten. Der Torjäger von Borussia Dortmund (67 Spiele, 68 Tore) genieße bei United-Manager Ole Gunnar Solskjaer den Vorzug vor Harry Kane. Solskjaer und Sportdirektor John Murtough sollen sich daher geeinigt haben, eher eine Verpflichtung Haalands als einen Transfer von Kane, der bei Tottenham Hotspur unter Vertrag steht und im abgelaufenen Transfersommer mit Manchester City in Verbindung gebracht wurde, in Angriff zu nehmen.

BVB kämpft um Haaland

Auch Real Madrid soll sich Gerüchten zufolge mit Haaland beschäftigen, der FC Bayern wird ebenfalls als potentieller Interessent gehandelt. Noch kämpfen die Verantwortlichen von Borussia Dortmund aber um einen Verbleib des 21-jährigen Stürmers, der im Januar 2020 für 20 Millionen Euro von RB Salzburg verpflichtet wurde. Angeblich besitzt Haaland eine Ausstiegsklausel mit einer Ablösesumme von bis zu 90 Millionen Euro. 

Florian Bajus  
11.10.2021