La Liga

Wegen Financial Fairplay: Kann sich Barca keine Transfers leisten?

Joan Laporta hat sich über mögliche Transfers des FC Barcelona geäußert. Foto: Getty Images.
Joan Laporta hat sich über mögliche Transfers des FC Barcelona geäußert. Foto: Getty Images.

Der FC Barcelona erwägt, den Kader während der Wintertransferperiode zu verstärken. Nach dem Gruppen-Aus in der Champions League sind die finanziellen Möglichkeiten des Klubs jedoch eingeschränkt.

Im abgelaufenen Transfersommer investierte der FC Barcelona über 150 Millionen Euro in Neuzugänge und nahm lediglich 35 Millionen Euro ein. Der klamme Spitzenklub versprach sich durch die Verpflichtungen von unter anderem Robert Lewandowski, Raphinha und Jules Kounde den sofortigen sportlichen Erfolg, um wieder an die europäische Spitze zurückzukehren und sich über die gesteigerten Einnahmen wirtschaftlich zu stabilisieren.

Keine Winter-Transfers nach CL-Aus?

Dieser Plan ist nur zum Teil aufgegangen. In La Liga überwintert Barcelona an der Tabellenspitze, in der Champions League schieden die Katalanen hingegen zum zweiten Mal in Folge schon in der Gruppenphase aus. Über die Europa League können zwar Einnahmen generiert werden, diese fallen aber auch bei einem erfolgreichen Turnierverlauf niedriger aus als in der Champions League. Wie Vereinspräsident Joan Laporta gegenüber der Sport erläuterte, ist deshalb ungewiss, ob sich Barca Winter-Transfers leisten kann.

Laporta: "Haben Probleme mit dem Financial Fairplay"

"Im Winter müssten wir Spieler verpflichten, die uns verbessern. Das ist nicht einfach, vor allem, wenn man bedenkt, dass wir aufgrund des Ausscheidens aus der Champions League immer noch Probleme mit dem Financial Fairplay haben, was unsere budgetierten Einnahmen verringert hat", sagte Laporta. Die La Liga habe den Klub zudem "gewarnt, dass wir weniger Kapazitäten für Transfers haben werden", weshalb neben dem sportlichen Erfolg kreative Wege eingeschlagen werden müssten, um Einnahmequellen zu erschließen: "Wir werden versuchen, das zu ändern, indem wir mit La Liga verhandeln und neue Einnahmen durch Siege in der Europa League oder im spanischen Superpokal erzielen - sogar mit einem Freundschaftsspiel während der Weltmeisterschaft."

Florian Bajus  
13.11.2022