Verhandlungen um Köln-Verteidiger

Statt Verkauf nach Wolfsburg: Verlängerung mit Bornauw?

Bornauw ist vertraglich noch bis 2024 an die Kölner gebunden.
Bornauw ist vertraglich noch bis 2024 an die Kölner gebunden. Foto: Imago

Der VfL Wolfsburg soll an einer Verpflichtung von Sebastiaan Bornauw interessiert sein. Sportchef Jörg Schmadtke befinde sich diesbezüglich in Verhandlungen mit dem 1. FC Köln. Dass ein Transfer zustande kommt, ist aber nicht gesichert.

Dem 1. FC Köln droht der Abgang von Sebastiaan Bornauw. Allerdings, so berichtet es der kicker, strebt der Effzeh keinen Verkauf des Innenverteidigers an. Im Gegenteil: Denn die Kölner wollen demnach eine Verlängerung des bis 2024 gültigen Vertrages. Ob man allerdings Chancen auf einen Verbleib hat, ist offen. Medienberichten zufolge seien sich der Belgier und der VfL Wolfsburg einig.

Kann der VfL Kölns Forderungen erfüllen?

"Bislang gibt es noch kein konkretes Angebot", wird Köln-Geschäftsführer Alexander Wehrle zwar vom Express zitiert. Dem Vernehmen nach sollen die Wölfe allerdings acht Millionen Euro Ablöse geboten haben (fussball.news berichtete). Am Geißbockheim verlange man jedoch 15 Millionen Euro. Bei einem Scheitern der Verhandlungen sei beim 1. FC Köln geplant, eine Mannschaft um den 22-jährigen Defensivspieler herum aufzubauen, sofern andere Verkaufskandidaten die erhofften Transfererlöse einbringen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
07.06.2021