ÖFB-Coach klärt auf

Statistiken bestätigen: Darum kommt Schaub meist als 'Joker'

Schaub bestritt bislang 27 Länderspiele für Österreich.
Schaub bestritt bislang 27 Länderspiele für Österreich. Foto: Christian Hofer/Getty Images

Louis Schaub wurde beim 1. FC Köln in der laufenden Saison bis dato meist nur als Joker eingesetzt. Auch beim 4:2 von Österreich gegen Israel kam der 26-Jährige von der Ersatzbank - traf dabei jedoch gleich doppelt.

"Er ist heute reingekommen und man hat gespürt, dass er hungrig war, dass er gierig war, im Spiel etwas zu bewegen. Das zeichnet ihn einfach aus", lobte Österreichs Nationaltrainer Franco Foda seinen Schützling Louis Schaub nach dessen Doppelpack am Freitag gegen Israel. "Deswegen mag ich ihn auch und habe ihn trotzdem, obwohl er bei seinem Verein wenig spielt, auch einberufen", so Foda.

Schaub als 'Joker' gefährlich

Schaub erzielte sieben seiner acht Länderspiel-Tore als Einwechselspieler. Deswegen sagte auch sein ÖFB-Coach: "Wir haben Statistiken, dass er ein Spieler ist, wenn er eingewechselt wird, dass er immer wieder Tore vorbereitet und erzielt." Der 55-jährige Übungsleiter würde sich dennoch wünschen, wenn Schaub beim 1. FC Köln öfter in der Startformation stehen würde: "Er hat einfach das Problem, dass er bei seinem Verein nicht regelmäßig zum Einsatz kommt."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
13.11.2021