Große Qualität

Startelfkandidaten beim BVB: Selbst Brandt und Can wackeln

Emre Can muss sich derzeit wohl gedulden.
Emre Can muss sich derzeit wohl gedulden. Foto: Getty Images

Borussia Dortmund hat sehr viel Qualität im Kader, die Mannschaft von Trainer Lucien Favre soll ganz oben angreifen. Sogar zwei Stammspieler der Vorsaison müssen vorerst wohl um ihren Startelfplatz bangen: Julian Brandt und Emre Can.

Jude Bellingham und Giovanni Reyna sind die nächsten blutjungen Akteure, die regelmäßig bei Borussia Dortmund Ausrufezeichen setzen wollen. Klar ist: Das Duo bringt schon mit 17 Jahren viel Qualität mit, Trainer Lucien Favre kann die nächsten Toptalente schleifen. Nach Bild-Informationen müssen dafür zwei Routiniers zittern.

Brandt und Can erstmal nur zweites Glied?

Julian Brandt wurde in der Vorsaison erst nach der Systemumstellung zum 3-4-3 wichtig. Da blühte der 24-Jährige auf und zog im Mittelfeld die Fäden. Sollte Favre wieder auf einen Viererkette stellen, müsste Brandt möglicherweise zunächst wieder zusehen. Auch Emre Can ist nicht gesetzt! In der Abwehrmitte haben Mats Hummels und offenbar auch Manuel Akanji die Nase vorn, für den geplanten Tempofußball fehlt dem 26-Jährigen im Mittelfeld etwas das Tempo.

Kernige Saison steht vor der Tür

Doch noch haben alle Profis genug Zeit, sich anzubieten. Zudem: Die Saison wird inmitten der Coronakrise kernig, bis Weihnachten stehen englische Wochen en masse auf dem Programm. Favre betonte zuletzt, dass er für diesen Marathon zwei gleichstarke Mannschaften benötige.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
18.08.2020