Überraschung im EM-Kader

"Starke Physis und Torgefahr" - Löw nimmt Volland mit zur EURO

Bundestrainer Joachim Löw (l.) im Austausch mit Kevin Volland.
Bundestrainer Joachim Löw (l.) im Austausch mit Kevin Volland. (Foto: imago)

Im November 2016 war Kevin Volland das letzte Mal für Deutschland im Einsatz, damals noch als Spieler von Bayer Leverkusen. Bundestrainer Joachim Löw gab am Mittwoch dessen Comeback bekannt. Der Angreifer fährt mit zur Europameisterschaft.

Dass Volland mit zum Aufgebot des DFB-Teams gehören wird, gilt als eine Überraschung. Nicht, weil sich der Angreifer die Nominierung nicht erarbeitet hat, sondern dass Löw den Mittelstürmer tatsächlich mitnimmt. "Er war einige Jahre nicht mehr bei der Nationalmannschaft", erinnerte sich Löw bei der Kader-Bekanntgabe. Viereinhalb Jahre nach seinem letzten Auftritt folgt in diesem Sommer nun das Comeback für Deutschland.

Löw: Volland kann uns bereichern

Vor einem Jahr wechselte Volland von Bayer Leverkusen zur AS Monaco, die auf Platz drei in der Ligue 1 steht. Der 28-Jährige ist dabei maßgeblich am Erfolg der Mannschaft beteiligt. "Wir haben gesehen, was er in dieser Saison in Frankreich geleistet hat", sagte Löw. Dabei haben nicht nur die 16 Saisontore einen guten Eindruck hinterlassen, sondern der Bundestrainer erklärte weiter: "Er macht körperlich einen sehr guten Eindruck, ist durchsetzungsstark. Seine starke Physis und Torgefahr kann uns bei der Europameisterschaft bereichern."

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
19.05.2021