Hamburger SV

St. Pauli vorne? Walter: "Wir sind schon ein bisschen größer"

Das nächste Stadtderby steigt Anfang Dezember. Foto: Getty Images
Das nächste Stadtderby steigt Anfang Dezember. Foto: Getty Images

Der Hamburger SV wird mit einigem Interesse hinschauen, was die Konkurrenz in der 2. Bundesliga am Freitagabend anstellt. Drei der vier Teams, die im Einsatz sind, können die Rothosen mit einem Sieg überholen, bevor das eigene Spiel beim SV Wehen Wiesbaden am Samstagmittag ansteht. Dass seine Mannschaft indes hinter dem FC St. Pauli platziert ist, interessiert Tim Walter ganz und gar nicht.

"Wir sind der HSV"

Auf entsprechende Nachfragen reagierte der Chefcoach in der Spieltagspressekonferenz des HSV regelrecht angesäuert. Ob sich sein Team vom Stadtrivalen etwas abschauen könne, wollte ein Journalist etwa wissen, der prompt eine beißende Replik erhielt. "Die Frage beantworte ich definitiv nicht", sagte Walter, tat es dann aber gewissermaßen doch. "Wir sind der HSV und wir sind schon ein bisschen größer und haben mehr Tradition", lautete sein Gruß ans Millerntor.

"Wichtig ist nur, dass wir am Ende oben sind"

Die beiden Hamburger Zweitligisten trennt in der Tabelle derzeit lediglich ein Tor zugunsten der Kiezkicker. Dass eine Journalistin seine Mannschaft so 'in der Rolle des Jägers' wähnte, sorgte bei Walter für den nächsten Anflug von Genervtheit. "Wir sind nach dem 8. Spieltag, die Saison ist noch sehr, sehr lang. Wer da wo steht, ist uns egal. Wichtig ist nur, dass wir am Ende oben sind", betonte der Übungsleiter. Das direkte Duell der Stadtrivalen steigt am 01. Dezember, bis dahin kann sich tabellarisch sehr viel tun. Für Walter und Co. geht es zunächst darum, die Negativserie in Auswärtsspielen bei Aufsteigern zu stoppen. 

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
06.10.2023