Wie Flick?

Spannungen mit Salihamidzic? Nagelsmann soll Transfer-Frust schieben

Nagelsmann kam zum Juli 2021 von RB Leipzig zum FC Bayern. Foto: Stuart Franklin/Getty Images
Nagelsmann kam zum Juli 2021 von RB Leipzig zum FC Bayern. Foto: Stuart Franklin/Getty Images

Die erste Saison mit Julian Nagelsmann verlief für den FC Bayern wenig zufriedenstellend. Doch auch neben dem Platz soll nicht alles rund laufen. 

Das berichtet die Sport Bild. Dem Magazin zufolge sei das Verhältnis zwischen Nagelsmann und Sportvorstand Hasan Salihamidzic zunehmend angespannt. Einige Verantwortliche des FC Bayern sollen sich sogar an den Zwist zwischen Salihamidzic und Ex-Trainer Hansi Flick erinnert fühlen, der vor einem Jahr seinen Vertrag auflöste und Joachim Löw als Bundestrainer beerbte.

Bayern zu zögerlich auf Transfermarkt?

Als Grund für die vermeintlichen Spannungen nennt Sport Bild die vorsichtige Haltung des FC Bayern auf dem Transfermarkt. Salihamidzic habe ein enges Budget erhalten und müsse mit Spielerverkäufen planen, um nach einer möglichen Verpflichtung von Ryan Gravenberch weitere "große" Transfers zu tätigen. Indes habe Nagelsmann im vergangenen Sommer mit Amine Adli und kürzlich mit Nico Schlotterbeck telefoniert, um beide Spieler von einem Wechsel nach München zu überzeugen - beide Male hätten die Klub-Bosse jedoch zu lange gezögert. Welche Transfer-Wünsche Nagelsmann erfüllt bekommt, wirkt aufgrund dessen offen.

Florian Bajus  
11.05.2022