Nur BVB vs. FC Bayern

Spannung in der Bundesliga? Flick wünscht sich englische Verhältnisse

Bundestrainer Hansi Flick blickt gern auf die spannenden Meisterschafts-Duelle in der Premier League.
Bundestrainer Hansi Flick blickt gern auf die spannenden Meisterschafts-Duelle in der Premier League. (Foto: Alex Grimm/Getty Images)

Aktuell ist Bundestrainer Hansi Flick in England unterwegs, beobachtet dort unter anderem seine auf der Insel kickenden Nationalspieler. Nebenher hat es ihm aber auch die Spannung in der Premier League angetan, die sich der 56-Jährige auch für die Bundesliga wünscht.

Am 4. Dezember steht „der deutsche Clasico“ an, dann trifft Borussia Dortmund in der Bundesliga auf den FC Bayern München. Aktuell trennen die beiden Spitzenklubs nur einen Punkt voneinander, dahinter ist dagegen schon eine kleine Kluft entstanden. Derzeit läuft alles auf ein Duell um die Meisterschaft hinaus. Ganz anders als in der Premier League, wo jede Saison eine Handvoll Vereine um den Titel kämpfen.

"Das wäre ein gutes Zeichen"

„In England ist die Liga sehr eng. Jedes Wochenende müssen sich die Mannschaften beweisen, um oben an der Spitze zu bleiben“, erzählte Flick am Mittwoch bei einem DFB-Medien Meet up in Frankfurt, wo er live aus London zugeschaltet war (fussball.news berichtete davon). Und genau das wünscht sich der Erfolgstrainer auch für die Bundesliga. „Ich hoffe, dass es auch in Deutschland so eng bleibt, das wäre ein gutes Zeichen für die Bundesliga“, erklärte Flick, der sich somit gegen einen Meister-Durchmarsch des FC Bayern München aussprach.

Spannung besser im Sinne der Spieler

Irgendwann, so hofft der Bundestrainer, werden auch in der Bundesliga „vier bis fünf Mannschaften“ um den Titel kämpfen. „Das wäre auch besser für die Spieler, wenn sie immer auf Top-Niveau antreten müssten“, erklärte Flick. Bis es soweit ist, bleibt ihm nur übrig, Borussia Dortmund die Daumen zu drücken, um den Meisterschaftskampf gegen den Rekordchampion so lange wie möglich offen zu halten. Das direkte Duell am 4. Dezember wird er sich dabei nicht nehmen lassen.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
25.11.2021