Transfermarkt

Späte Überraschung bei Werder? Fritz will keinen "Aktionismus"

Fritz wird mit Werder eher nicht mehr zuschlagen. Foto: Getty Images
Fritz wird mit Werder eher nicht mehr zuschlagen. Foto: Getty Images

Werder Bremen hat nach dem guten Start mit drei ungeschlagenen Partien am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt den ersten Rückschlag in der Bundesliga hinnehmen müssen. Ein 3:4 gegen einen Champions-League-Teilnehmer stellt sicher keinen Beinbruch dar. Dennoch werden bisweilen Rufe nach letzten Verstärkungen laut, vor allem wegen der bisher nicht sattelfesten Defensive. Clemens Fritz sieht aber keinen Spielraum mehr.

"Es ist noch ein bisschen Zeit, aber wenn man unsere wirtschaftliche Situation berücksichtigt, dann kann man aktuell davon ausgehen, dass wir auf dem Transfermarkt nichts mehr machen werden", zitiert das Portal DeichStube den Leiter des Lizenzbereichs bei den Grün-Weißen. Am Dienstag hat der Klub Nick Woltemade an den SV Elversberg in die 3. Liga verliehen, es könnte das letzte Geschäfts des Sommers bleiben. "Wir wissen, dass man punktuell immer noch mehr machen kann, wir aber wirtschaftlich auch gebunden sind", sagt Fritz.

Keine komplette Absage

Offen bleibt so, ob Werder bei anderen Voraussetzungen nochmal zuschlagen würde, oder wirklich die volle Überzeugung gegenüber dem vorhandenen Personal besteht. Daran sollte aus Sicht von Fritz zumindest die Niederlage gegen die Eintracht eine Woche nach dem furiosen Sieg über Borussia Dortmund nichts geändert haben. "Wir wissen um die Fehlerkette gegen Frankfurt und dass wir diese abstellen müssen, aber wir werden jetzt auch nicht in Aktionismus verfallen", kündigt der Ehrenspielführer an. Weil im Transferfenster aber immer etwas passieren kann, mit dem vorher nicht zu rechnen war, will der Chef der Scouting-Abteilung einen Überraschungstransfer auch nicht zu 100 Prozent ausschließen. "Bis zur letzten Minute ist das immer schwierig", weiß Fritz. Die Wahrscheinlichkeit aber bleibt sehr gering, dass sich noch etwas Wesentliches tut.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
31.08.2022