In der Bundesliga angekommen

Sosa: "Wir spielen den Fußball, den ich liebe"

Sosa fegt mit dem VfB auswärts durch die Liga. Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images
Sosa fegt mit dem VfB auswärts durch die Liga. Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Der VfB Stuttgart hat am Sonntag einmal mehr auf fremdem Platz eine beachtliche Duftmarke hinterlassen. Beim FC Augsburg gelang dem Aufsteiger ein furioses 4:1. Zu den Besten bei den Schwaben gehörte einmal mehr Borna Sosa.

Der Kroate findet sich in dieser Spielzeit deutlich besser zurecht als bei seiner Bundesliga-Premiere 2018. Seinerzeit galt der Linksverteidiger schnell als Fehleinkauf. Diese Einschätzung hat er inzwischen deutlich korrigiert. Dem Flankengeber kommt dabei die Spielweise des VfB unter Pellegrino Matarazzo sehr entgegen. "Wir spielen den Fußball den ich liebe, offensiv und schnell. Ich freue mich auf alle Bundesligaspiele", sagt Sosa bei VfB-TV (Zitat via Tag24).

"Eins der besten Tore von uns"

Auch in Augsburg legte Stuttgart bisweilen ein Tempo auf, bei dem die Gastgeber einfach nicht mitkamen. So geschehen vor dem 2:0 durch Silas Wamangituka, bei dem Sosa einen Scorerpunkt als Vorlagengeber sammelte. "So schnell, so stark gespielt: Alles hat perfekt zusammengepasst. Es war eins der besten Tore von uns in dieser Saison", freut sich der U21-Nationalspieler. Für seine guten Leistungen belohnte der VfB Sosa im November mit einer langfristigen Vertragsverlängerung. Bis 2025 soll er auf der linken Seite wirbeln.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
14.01.2021