Gladbach schlägt Leipzig

Sommer behält Überhand gegen RB: "Ich hatte Spaß"

Yann Sommer (l.) hat das Spiel gegen RB Leipzig Spaß gemacht. Foto: Getty Images.
Yann Sommer (l.) hat das Spiel gegen RB Leipzig Spaß gemacht. Foto: Getty Images.

Borussia Mönchengladbach hat das Montagsspiel gegen RB Leipzig mit 3:1 gewonnen. Yann Sommer machte die Arbeit auf dem Platz Spaß - auch wegen seiner Vordermänner.

Im Rennen um die Champions-League-Plätze hat RB Leipzig einen Dämpfer erlitten. Trotz knapp 30-minütiger Überzahl kassierten die Sachsen bei Borussia Mönchengladbach eine 1:3-Niederlage. Breel Embolo brachte die Fohlen in der 17. Minute in Führung, nach dem Ausgleich durch Christopher Nkunku (36.) traf Jonas Hofmann in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit zum 2:1 (45.+2). Im zweiten Durchgang drückte Leipzig auf den Ausgleich, der Platzverweis gegen Nico Elvedi (64.) spielte ihnen aber nicht in die Karten. Die Gladbacher Defensive hielt dem Druck auch zu zehnt stand, Hofmann belohnte den Aufwand mit dem 3:1 in der 77. Minute. 

Sommer: "Wir haben sehr gut verteidigt"

Neben dem Defensivblock rückte erneut Yann Sommer in den Fokus. Der Keeper war lediglich beim Ausgleich machtlos, behielt in den übrigen Torraumszenen die Oberhand. Der stressige Arbeitstag bereitete ihm aber Freude, wie Sommer bei DAZN erläuterte: "Ich hatte Spaß, weil ich gesehen habe, wie wir das Spiel angegangen sind und zu zehnt den Kampf angenommen haben. Die Rote Karte war wieder ein Schlag, aber wir haben sehr gut verteidigt und kompakt gestanden." Darüber hinaus habe er schon im Vorfeld gewusst, was ihn erwarten würde: "Ich habe mich auf ein Spiel mit viel Arbeit, vielen Bällen vorbereitet, die sie durch die Abwehr stecken. Das machen sie gut und es war wichtig, dass wir gute Positionen hatten und gut kommuniziert haben." 

Sommer will "unsere Saison ein bisschen verschönern"

Der Sieg sei "wichtig für die Moral", urteilte Sommer, der nun auch die beiden letzten Partien gegen Eintracht Frankfurt und 1899 Hoffenheim gewinnen will: "Wir wollen unsere Saison ein bisschen verschönern. Wir sind nicht zufrieden, wir haben viele Punkte liegen lassen, nicht gut gespielt. Nachher wollen wir mit einem besseren Gefühl in die Pause gehen." Zumindest könnte sich Gladbach auf einem einstelligen Tabellenplatz in den Sommer verabschieden.

Florian Bajus  
02.05.2022