Aufschwung

So wurde Harit bei Schalke 04 aufgebaut

Amine Harit hatte einen ganz starken Tag.
Amine Harit hatte einen ganz starken Tag. Foto: Getty Images

Amine Harit war zusammen mit Matthew Hoppe der Matchwinner beim 4:0-Sieg des FC Schalke 04 gegen die TSG Hoffenheim. Neben Trainer Christian Gross war auch Neuzugang Sead Kolasinac dafür verantwortlich.

Christian Gross hat dem FC Schalke 04 neues Leben eingehaucht. Beim 4:0-Erfolg gegen die TSG Hoffenheim war erstmals wieder ein Konzept erkennbar, das Team spielte nach schwacher Anfangsphase immer befreiter auf. Vor allem Amine Harit glänzte mit drei Vorlagen und einem Treffer.

Gross kommuniziert viel mit Harit

Nach SPORT1-Informationen baute Gross seinen Offensivmann in den letzten Tagen auf. Der Coach sagte: "Ich rede fast täglich mit ich. Er hat dieses spielerische Element in sich, das den Spielern aus der Magrheb-Zone eigen ist: sie wollen grundsätzlich eine spielerische Lösung finden." Gegen Hoffenheim habe er hart gearbeitet und sich so selbst belohnt.

Kolasinac hat großen Einfluss

Rückkehrer Sead Kolasinac zeigte sofort, dass er auch neben dem Platz helfen kann. Er soll seinen neuen Teamkollegen bei der Ehre gepackt und ihn immer wieder an seine großartigen Fähigkeiten erinnert haben. Nicht umsonst suchte Kolasinac beim Jubeln zuerst Harit - obwohl Matthew Hoppe dreimal traf. Ein wichtiges Zeichen für den Kreativmann der Schalker.

Florian Bolker  
10.01.2021