Designierter Vorstandsboss

So will Kahn den FC Bayern der Zukunft aufstellen

Oliver Kahn wird ab 2022 der starke Mann beim FC Bayern sein. Foto: Imago

Zum Jahr 2022 wird Oliver Kahn Vorstandsboss beim FC Bayern München und tritt dabei in die großen Fußstapfen von Karl-Heinz Rummenigge. Der 51-Jährige sprach nun über die Ziele.

Im Klubmagazin 51 erklärte Oliver Kahn, wie der FC Bayern München in Zukunft unter seiner Führung aussehen soll: "Diesen Verein so aufzustellen, dass er auch in Zukunft die größten Erfolg feiern kann und dabei ein integrativer Teil der Gesellschaft bleibt, ist das oberste Ziel von uns allen." Seit dem Januar 2020 ist Kahn Vorstandsmitglied beim deutschen Rekordmeister. Das erste Jahr war dabei durchaus speziell: "2020 war bereits ein Jahr der Veränderung mit vielen Herausforderungen und neuen Eindrücken - in einem mir glücklicherweise sehr vertrautem Umfeld."

Aktiv und innovativ

Im Vorstand wird Kahn in rund einem Jahr die Nachfolge von Karl-Heinz Rummenigge antreten und Vorstandsvorsitzender werden. "Die Staffelübergabe ist in vollem Gange und wird Ende 2021 einen nahtlosen Übergang zur Folge haben. Dieses Amt und die zukünftige Aufgabe sind eine große Ehre für mich", so der ehemalige Keeper weiter. Seine Rolle sieht er dabei auch als Gestalter: "Wir wollen kein passiver Teil von Veränderungen sein, sondern Neuerungen aktiv und gezielt mitgehalten. Nur so können wir sicherstellen, dass wir auch in Zukunft zu absoluten Weltspitze gehören."

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
31.12.2020