Bundesliga-Topspiel

So will die Eintracht Toptorjäger Haaland stoppen

Kann Frankfurts Evan N'Dicka (l.) Dortmunds Erling Haaland stoppen? Foto: Getty Images

13 Tore in elf Bundesligaspielen: Erling Haaland ist auch in dieser Saison bei Borussia Dortmund trotz zwischenzeitlichen Ausfalls in absoluter Topform. Die Defensive von Eintracht Frankfurt hat im Topspiel am Samstagabend viel Arbeit vor sich. Doch Trainer Oliver Glasner hat einen Plan. 

Im Hinspiel besiegte Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt mit 5:2. Mann des Spiels: Erling Haaland, der an allen fünf Treffern (zwei Tore, drei Vorlagen) des BVB direkt beteiligt war. Ein Sahnetag des Norwegers, den die Defensive der Hessen beim Heimspiel am Samstag (18:30 Uhr) erfolgreich in den Griff bekommen muss, wenn Zählbares rausspringen soll. "Das ist eine Frage, die wir uns stellen", erklärte Trainer Oliver Glasner vor der Partie mit Blick auf den Topstürmer und einen möglichen Plan, diesen aus dem Spiel zu nehmen.

Wer verteidigt gegen Haaland?

Dabei sei der 21-Jährige "aufgrund seine Dynamik und seiner Laufwege am Ende oft relativ schwierig zu verteidigen." Der Plan der Eintracht: "Wichtig wird sein, dass wir versuchen, diese Anspiele in die Tiefe zu verhindern. Das nimmt sich auch jeder vor. Manchen gelingt es, manchen nicht so. Wichtig wird auch sein, dass wir das Tempo mit ihm früh genug mit aufnehmen, wenn er in die Tiefe geht." Am Ende womöglich auch eine Frage der Besetzung in der Innenverteidigung. Verteidigt Makoto Hasebe als letzter Mann? Oder Martin Hinteregger? Kommt mit Stefan Ilsanker womöglich ein relativ großgewachsener und schneller Mann gegen Haaland zum Einsatz? 

Warnung vor "viel Qualität" in der Offensive

Glasners Problem: "Ich sehe noch viele andere Spieler, auf die wir aufpassen müssen. Sie verfügen über unglaublich viel Qualität - speziell in der Offensive. Tempo, Wucht, spielerische Klasse." Konkret nannte der 47-Jährige Giovanni Reyna, Donyell Malen, Julian Brandt, Marco Reus und Thorgan Hazard. "Eine fantastische Mannschaft", schwärmte Glasner und fordert von seinen Spielern deshalb "eine geschlossene Mannschaftsleistung. Die wird erforderlich sein. Die haben wir in den Wochen vor Weihnachten relativ häufig gezeigt." Und die wird gegen Haaland & Co auch nun wieder wichtig sein. 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
08.01.2022