Borussia Dortmund

So viel verdienen Lucien Favre und andere BVB-Mitarbeiter

Favres Kontrakt in Dortmund läuft 2021 aus. Foto: Getty Images/Christof Stache
Favres Kontrakt in Dortmund läuft 2021 aus. Foto: Getty Images/Christof Stache

Borussia Dortmund rechnet aufgrund der Corona-Pandemie mit einem Gesamtverlust zwischen 70 und 75 Millionen Euro für die Saison 2020/21. Die Personalkosten der Schwarzgelben betragen rund 215 Mio. Davon werden rund 165 Mio. an die Profis ausgezahlt. 

Der Rest dieser Summe fließt an diverse Mitarbeiter, die mehr oder weniger unmittelbar am Erfolg der Mannschaft beteiligt sind. Wie die Bild-Zeitung berichtet, zahlt der börsennotierte Klub dabei alleine rund 4,5 Mio. Euro pro Saison an Cheftrainer Lucien Favre. Seine Assistenz-Trainer Manfred Stefes und Edin Terzic werden demnach mit rund 600 000 Euro jährlich entlohnt.

Reus unter den Profis Spitzenverdiener

Nachwuchs-Koordinator Lars Ricken, der bei Borussia Dortmund zuletzt zum "Direktor Nachwuchsleistungszentrum" befördert wurde, kassiert laut des Boulevardblatts rund 400 000 Euro im Jahr. Für diese Summe würden beim BVB wohl nur die jüngsten Mitglieder des Profikaders ihre Schuhe schnüren. Unter den Spielern kassiert dem Vernehmen nach Marco Reus das höchste Gehalt. Der Kapitän erhält dem Bericht zufolge etwa zwölf Millionen Euro pro Spielzeit.

Profile picture for user Stefan Buczko
Stefan Buczko  
17.11.2020